https://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/unternehmen/lego-arbeitet-an-noch-groesserem-sortiment-18348826.html

Lego : Neue Klötzchen gegen die Krise

Dame mit Herz: Eine große Lego-Figur steht am Eingang des neuen Markenladens in München. Bild: dpa

Der Spielzeugkonzern bietet so viele Bausets wie noch nie an. Doch Lego ist das nicht genug, erklärt der Chef. Die Vielfalt soll auch helfen, Risiken der Rezession abzufedern.

          4 Min.

          770 – diese Zahl nennt Lego-Chef Niels B. Christiansen stolz. Auf so viele verschiedene Bausätze ist das Sortiment des dänischen Spielwarenkonzerns angeschwollen - ein Rekordwert. Mal sind Klemmbausteine und Minifiguren für knapp 8 Euro zu einem Motorrad samt Fahrer zusammenzusetzen. Mal fügen sich 3066 Klötzchen zu einem mehrgeschossigen Hotel, Lego ruft dafür mehr als 200 Euro als Preisempfehlung auf. Für das Jahresende gibt es in den Neuheiten sogar einen zusammensetzbaren Weihnachtsbaum für die Fensterbank - wohl eher für erwachsene Legoliebhaber als für Kinder. Überhaupt war die Hälfte der Produkte vor einem Jahr noch nicht im Programm.

          Timo Kotowski
          Redakteur in der Wirtschaft.

          Christiansen zeigt sich überzeugt, dass sich Lego mit dieser Vielfalt nicht verzettelt. Im Gegenteil: Das Wachstum der Produktpalette gilt als längst nicht ausgereizt. „Ich gehe davon aus, dass das Wachstum auf einem kontrollierten Weg weitergeht“, sagte er im Gespräch mit der F.A.Z.

          Mehr Neues ermöglicht mehr Geschäft – in der ersten Jahreshälfte ist dieses Kalkül wieder aufgegangen. An Ladenkassen seien von Januar bis Juni 13 Prozent mehr für Lego-Produkte ausgegeben worden, der Spielwarenmarkt insgesamt sei nur um ein Prozent gewachsen, sagt Christiansen. Der Konzernumsatz, in dem sich weniger Endkundenkäufe, sondern die Order von Händlern niederschlagen, übertraf mit 27 Milliarden Dänischen Kronen (3,6 Milliarden Euro) den Wert des Vorjahreszeitraums um 17 Prozent.

          Energieintensives Steinemachen

          Dabei hatte Lego Mitte 2021 von 46 Prozent Wachstum berichtet. Der Konzern profitierte damals davon, dass in Lockdown-Phasen der Corona-Pandemie mehr gespielt und gebaut wurde. Dass im 90. Jahr nach Gründung des Unternehmens ohne Lockdown der Vorjahresumsatz nochmals deutlich übertroffen wurde, mache ihn “sehr happy“, sagte Christiansen.

          Stets zählt der Konzern zur Präsentation der Geschäftszahlen die Produktlinien auf, die nach Unternehmensangaben besonders gut liefen. Die Klassiker-Reihe Lego City ist wieder mit dabei, die komplexeren Technic-Bausätze und ebenso die Lizenzprodukte zu den Filmereihen von Star Wars und Harry Potter. Stets ist eher darauf zu achten, welche Linien nicht genannt werden: Die jungen Produktlinien Lego Dots und Lego Arts fehlen. Mit ihnen hatte der Konzern Neuland beschritten, mit Steinchen sollen demnach nicht mehr Häuser oder Raumschiffe gebaut werden, sondern Armbänder oder Wandbilder gestaltet werden. Das ist selbst für Lego-Fans ungewohnt, aber die genannten Reihe der wachstumsstarken Produktlinien enthält die umsatzstärksten.

          Preise erhöht

          Doch nun treffen auch den Konzern die steigenden Energiekosten. Lego muss in der Herstellung Kunststoffgranulat erhitzen und schmelzen, um das Material Hunderttausendfach in Formen zu spritzen. Beim Gewinn konnte Lego deshalb nicht mehr höher stapeln. Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern erreichte mit umgerechnet 1,1 Milliarden Euro das Vorjahresniveau. Gleiches gilt für den Nettogewinn von umgerechnet rund 830 Millionen Euro.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Umgang mit Krisen : Wie wir in düsteren Zeiten Hoffnung finden

          Krieg, Klimawandel, Pandemie, Inflation, Energiekrise – und nun kommt die schwerste Jahreszeit. Wie hält man das durch? Wir haben Menschen gesprochen, die das schaffen, trotz allem.
          Putin mit den Müttern von Kämpfern

          Putin trifft Mütter : Lieber Heldentod als Verkehrsunfall

          Um auf Kritik zu reagieren, arrangiert der Kreml ein Treffen mit ausgewählten Müttern von Kämpfern. Ihnen erzählt der Präsident, wie gut es sei, für die Heimat zu sterben statt durch Alkohol oder einen Unfall.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Sie können bis zu 5 Newsletter gleichzeitig auswählen Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.