https://www.faz.net/-gqe-a620x

Lebensmitteldiscounter : Aldi übernimmt mehr als 500 Filialen in Frankreich

  • Aktualisiert am

Firmenlogo von Aldi Nord Bild: dpa

Aldi Nord expandiert. Der Lebensmitteldiscounter kauft in Frankreich mehr als 500 Filialen und drei Zentrallager des Konkurrenten Groupe Casino. Es ist die größte Anschaffung in der Unternehmensgeschichte.

          1 Min.

          Der Lebensmitteldiscounter Aldi übernimmt in Frankreich 547 Filialen und drei Zentrallager des Konkurrenten Groupe Casino. Es handele sich dabei um die größte Akquisition in der Geschichte der Unternehmensgruppe Aldi Nord. Das teilte der deutsche Konzern in Essen mit.

          Aldi Nord bezifferte die Anschaffung auf 717 Millionen Euro. Im März habe man ein bindendes Angebot abgegeben, nun hätten die Wettbewerbsbehörden abschließend zugestimmt. Die Integration der Märkte soll bis Ende 2021 geschafft sein. Die meisten der Filialen werden bislang unter der Marke Leader Price geführt.

          Aldi verfolgt mit der Übernahme das Ziel, Marktführer im Bereich der Lebensmitteldiscounter in Frankreich zu werden. Mittelfristiges Ziel, hieß es vom Unternehmen, sei eine weitere Verdichtung und Optimierung des Filialnetzes, so dass Kundinnen und Kunden innerhalb einer Viertelstunde Wegzeit überall im Land einen Aldi-Markt erreichen können.

          „Wir freuen uns sehr, dass wir durch die Zusammenführung der Märkte und Mitarbeiter von Leader Price, Casino Supermarchés und Aldi unsere Marke weiter ausbauen können. Es ist unser Anspruch bei Aldi, alle Menschen immer und überall mit dem zu versorgen, was sie zum täglichen Leben brauchen“, sagte Philip Demeulemeester, der für das Frankreich-Geschäft des Discounters verantwortlich ist.

          Weitere Themen

          NRA beantragt Gläubigerschutz Video-Seite öffnen

          Waffenlobby : NRA beantragt Gläubigerschutz

          Die einflussreiche Waffenlobbyorganisation National Rifle Association geht in den Konkurs. Damit will die NRA nach eigenen Angaben einem drohenden Auflösungsverfahren durch die Staatsanwaltschaft an ihrem Sitz in New York entgehen

          Topmeldungen

          Marylyn Addo und ihr Team arbeiten an einem Corona-Impfstoff.

          Forscherin Addo im Interview : „Ich erwarte im Frühjahr eine Entspannung“

          Infektiologin Marylyn Addo forscht mit ihrem Team selbst an einem Corona-Impfstoff, hat dabei aber gerade einen Rückschlag erlebt. Im Interview spricht sie über ihre Arbeit, mangelnde Impfbereitschaft, Virus-Mutationen und Lockdown-Effekte.

          Nach Laschets Wahl : Der knappe Sieg des Merkelianers

          Der künftige CDU-Vorsitzende Armin Laschet steht nun vor zwei Herausforderungen. Zum einen muss er Friedrich Merz einbinden, zum anderen seine Umfragewerte verbessern. Nur dann dürfte er Kanzlerkandidat werden.
          Das Symbol für Ethereum

          Digitalwährung Ether : Besser als Bitcoin

          Alle Welt ist im Bitcoin-Rausch. Dabei gibt es eine Alternative, die viel interessanter ist: Ether. Doch was macht die Digitalwährung so besonders?

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.