https://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/unternehmen/kwasi-kwarteng-schatzkanzler-ohne-schatz-18296749.html

Kwasi Kwarteng : Großbritanniens Minister für ungebremstes Wachstum

Kwasi Kwarteng Bild: Getty

Vor zehn Jahren warb Kwarteng in der Streitschrift „Britannia Unchained“ für radikal-marktwirtschaftliche Reformen. Als Student wurde er für seine altsprachlich verfassten Gedichte mehrfach ausgezeichnet. Nun muss er Großbritanniens Finanzen und Wirtschaft retten.

          4 Min.

          Die neue Truss-Regierung werde „ungeniert für mehr Wachstum“ („unashamedly pro growth“) eintreten, verspricht Kwasi Kwarteng in einem Gastbeitrag in der „Financial Times“ Anfang dieser Woche. Der Text wurde als wirtschafts- und finanzpolitisches Manifest für eine Kursänderung gelesen: Unter Truss und Kwarteng wird das Land höhere Staatsdefizite zulassen, mit Steuersenkungen wollen sie versuchen, die lahmende Wirtschaft anzukurbeln. Und Kwarteng legt die Latte für künftiges Wachstum hoch: Truss „wird es zu ihrem Ziel machen, uns auf 2,5 Prozent Trendwachstum zu heben“, schreibt er. Wenn das gelänge, wäre es fast ein Wunder. Wie er das konkret vollbringen will? Bislang sein Geheimnis.

          Philip Plickert
          Wirtschaftskorrespondent mit Sitz in London.

          Seit Wochen pfeifen es in Westminster die Raben von den Dächern, dass Liz Truss ihren alten Freund und Mitstreiter Kwasi Kwarteng, bislang Wirtschaftsminister, zum Finanzminister („Kanzler des Schatzamtes“) befördern wird. Kwarteng wird neben Truss im Nachbarhaus, in der Downing Street 11, arbeiten. Er bekommt damit das zweitmächtigste Staatsamt Großbritanniens übertragen. Der wie Truss 47 Jahre alte Politiker wird der erste Schwarze in diesem Amt sein. Zugleich einer der Gebildetsten: In Cambridge erhielt er Preise für lateinische und altgriechische Gedichte sowie für seine historischen Studien.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+
          Hat Microsoft hier bald ausgedient? Ein Amt in Deutschland

          Excel, Word und Teams : Droht Microsoft-Software das Aus?

          Die Software von Microsoft ist allgegenwärtig in den deutschen Büros. Doch Datenschützer würden das gern ändern. Ihre Bedenken kann der Konzern nicht ausräumen.