https://www.faz.net/-gqe-11obn

Kreislaufkollaps : Ackermann vorübergehend im Krankenhaus

  • Aktualisiert am

Josef Ackermann Bild: AFP

Deutsche-Bank-Chef Josef Ackermann ist am Mittwochabend nach einem Kreislaufkollaps in Berlin vorübergehend in ein Krankenhaus gebracht worden. Ursache sei vermutlich das Essen gewesen. Inzwischen soll es Ackermann wieder gut gehen.

          1 Min.

          Deutsche-Bank-Chef Josef Ackermann ist am Mittwochabend nach einem Kreislaufkollaps in Berlin vorübergehend in ein Krankenhaus gebracht worden. Das erfuhr die Deutsche Presse- Agentur am Donnerstag aus Kreisen der Bank, die damit einen Bericht des „Berliner Kurier“ bestätigten.

          Ackermann habe sich nach einem Empfang „kurz unwohl“ gefühlt, sagte ein Sprecher der Bank. Ursache sei vermutlich das Essen gewesen, inzwischen gehe es Ackermann wieder gut. Der 60-Jährige sei wieder in sein Hotel zurückgekehrt. „Er arbeitet bereits wieder“, sagte der Sprecher.

          Die Deutsche Bank hatte am Mittwoch den ersten Milliardenverlust in ihrer Geschichte eingeräumt. Am Abend hielt sich Ackermann bei einem Neujahrsempfang der Bank in Berlin auf.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Amerikas Präsident Donald Trump hält eine Bibel bei einem Fototermin vor einer Kirche in die Luft.

          Proteste in Amerika : Trump will eine militärische Lösung

          Präsident Trump droht, die Unruhen im ganzen Land mit der Armee niederzuschlagen. Er will sich notfalls über den Willen der Gouverneure hinwegsetzen. Aus seiner eigenen Partei kommt kaum Gegenwind.

          Neue Häuser : Nicht auf den Leim gegangen

          Mehrfamilienhäuser aus Holz gibt es schon einige. Die Baugemeinschaft von „MaxAcht“ in Stuttgart hat die Ansprüche noch ein bisschen höher geschraubt.
          Gladbacher Notlösung: Pappkameraden als Fußballfan-Dekoration.

          Heimvorteil ist weg : Wie ist denn nun der Geisterfußball in Corona-Zeiten?

          Vier Bundesliga-Spieltage ohne Zuschauer sind gespielt. Die Datenanalyse zeigt: Der Fußball hat sich weniger verändert als befürchtet. Die Spieler sind unerwartet fit. Doch für die Fans gibt es einen beruhigenden Trend.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.