https://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/unternehmen/kommune-mit-oekoagenda-schneidewind-im-gegenwind-18471889.html

Uwe Schneidewind ist seit Herbst 2020 Oberbürgermeister von Wuppertal. Bild: Stefan Finger

OB Schneidewind : Wuppertal mit Ökoagenda

Als führender Forscher über Nachhaltigkeit hat sich Uwe Schneidewind zum Oberbürgermeister von Wuppertal wählen lassen, um die Stadt für den Wandel flottzumachen. Doch die Aufgabe ist schwerer als gedacht.

          4 Min.

          Sein 500 Seiten starkes Buch „Die Große Transformation“ über die Kunst des gesellschaftlichen Wandels endet mit zehn Bausteinen einer Zukunftskunst. Uwe Schneidewind hat jede Facette einer ökologisch-sozialen Transformation wissenschaftlich vorausgedacht. Das Buch, das 2018 erschien, war eine Summe seiner Überlegungen. Darin macht er klar, dass die kulturelle Dimension der Nachhaltigkeit entscheidend für eine erfolgreiche Wende sei. Danach war wissenschaftlich nicht mehr viel zu erzählen.

          Philipp Krohn
          Redakteur in der Wirtschaft, zuständig für „Menschen und Wirtschaft“.

          In diesen Tagen jährt sich Schneidewinds Wahl zum Oberbürgermeister von Wuppertal zum zweiten Mal. Er regiert die Me­tropole des Bergischen Landes mit 350 000 Einwohnern, eine Ikone der Industrie. Der Bayer-Konzern wurde hier gegründet, die Textilindustrie brachte Reichtum. Doch als es mit diesem Industriezweig in Deutschland zu Ende ging, erholte sich die Stadt nicht mehr. Nothaushalte gehören zur Tagesordnung, der Schuldenstand ist erdrückend. Neben den Pflichtaufgaben der Kommune ist kaum finanzieller Spielraum.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+
          Mordwerkzeug: Sergej Mironow, der Leiter der Fraktion „Gerechtes Russland – für die  Wahrheit“ in der Staatsduma, präsentiert einen Vorschlaghammer mit einer persönlichen Widmung von der privaten Söldnerfirma Wagner.

          Russlands Ideologie des Todes : Das Imperium mit dem Vorschlaghammer

          Auf dem Weg nach Walhalla: Die private Söldnertruppe Wagner mit ihrer demonstrativen Brutalität bestimmt zunehmend den politischen Ton in Russland. Männer werden auf den Tod in der Schlacht eingeschworen. Ein Gastbeitrag.
          Mao etablierte ein System geheimer „interner Referenzmedien“, das dem Regime bis heute Informationen liefert.

          Geheimberichte Chinas : Pekings Informanten und die Folgen der Zensur

          Über interne Kanäle lässt Peking sich über die Lage im Land wie Ausland informieren. Der Sinologe Daniel Leese hat historische Geheimberichte analysiert – und untersucht, wie das Regime selbst den Informationsfluss stoppt.