https://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/unternehmen/kommentar-googles-wert-14048554.html

Kommentar : Googles Wert

Der Mutterkonzern der Suchmaschine ist nun das teuerste Unternehmen der Welt. Das Werbegeschäft läuft glänzend. Das Potential der vielen Zukunftsprojekte des Konzerns bleibt dagegen weiter im Dunkeln.

          1 Min.

          Der Internetkonzern Google ist längst viel mehr als seine namensgebende Suchmaschine. Heute wird das Unternehmen auch mit etlichen anderen und teils sehr futuristischen Projekten identifiziert, etwa selbstfahrenden Autos.

          Als Google sich kürzlich zur Alphabet-Holding verwandelte, war das auch der Versuch einer Aufwertung der Aktivitäten außerhalb des Kerngeschäfts, die eigenständige Konzerneinheiten wurden.

          In seinem Quartalsbericht gab Alphabet nun zum ersten Mal einige Einblicke in die neue Struktur, aber das Potential der vielen Zukunftsprojekte bleibt weiter im Dunkeln. Sie bringen bislang kaum Umsätze und kosten den Konzern einen stattlichen Milliardenbetrag.

          Aber die neue Holding-Struktur hat etwas anderes erreicht: Sie wirft ein Licht darauf, wie gut das Kerngeschäft läuft, wozu neben der Suchmaschine auch andere Produkte wie die Videoseite Youtube gehören. Die mit diesen Angeboten verbundenen Werbeumsätze sprudeln.

          Technologie ist Trumpf Bild: FAZ.NET / Statista - Lizenz: CC BY-ND 3.0

          Mit dem Kerngeschäft steht und fällt der Konzern noch immer. Es hat ihn nun an Apple vorbei zum wertvollsten Unternehmen der Welt gemacht. Google mag jetzt Alphabet heißen, aber Alphabet ist noch immer in erster Linie Google.

          Roland Lindner
          Wirtschaftskorrespondent in New York.

          Weitere Themen

          Das große Glitzern

          Private Pools : Das große Glitzern

          Nichts glitzert im Sommer so verführerisch wie ein Pool. Er beschwört Ausschweifung und verdöstes Nichtstun. Doch am spannendsten ist die Frage, was unter der Wasseroberfläche passiert.

          Topmeldungen

          Tino Chrupalla und Alice Weidel beim Bundesparteitag der AfD im sächsischen Riesa

          Parteinahe Stiftungen : Im Zweifel für die AfD?

          Bislang fließen die staatlichen Zuschüsse an parteinahe Stiftungen ohne gesetzliche Grundlage. Das könnte sich rächen – und der AfD einen Erfolg bescheren.
          Neue Wege: Der Wasserstand des Rheins ist so niedrig, dass Touristen zum Bingener Mäuseturm laufen können.

          Trockenheit am Mittelrhein : Als hätte es Steine in den Fluss geregnet

          Aus dem Mittelrhein ragen fußballfeldgroße Inseln. Der Wasserstand ist teilweise so niedrig, dass man den Fluss durchwaten kann. Manche Fähren stellen den Betrieb ein – und Anwohner trauen ihren Augen kaum.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Sie können bis zu 5 Newsletter gleichzeitig auswählen Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.