https://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/unternehmen/klage-gegen-porsche-abgewiesen-17954665.html

Abgasskandal : Klage gegen Porsche abgewiesen

  • Aktualisiert am

Porsche Bild: Reuters

Eine Fondsgesellschaft ist mit einer Schadenersatzklage gegen den Volkswagen-Großaktionär Porsche SE im Zusammenhang mit dem VW-Dieselskandal gescheitert.

          1 Min.

          Eine Fondsgesellschaft aus den Vereinigten Staaten ist mit einer Schadenersatzklage gegen den Volkswagen-Großaktionär Porsche SE im Zusammenhang mit dem VW-Dieselskandal gescheitert. Das Oberlandesgericht Stuttgart (OLG) wies eine Klage auf Entschädigung für Kursverluste aufgrund unzureichender Kapitalmarktinformation der Porsche SE (PSE) am Dienstag zurück, wie das OLG mitteilte.

          Die zur amerikanischen Investmentgesellschaft Elliott gehörenden Fonds hatten ursprünglich knapp 160 Millionen Euro Kursdifferenzschaden eingeklagt. Dieser soll entstanden sein, weil die Holding die VW-Eignerfamilien Porsche und Piëch bei der Aufdeckung der Dieselabgasmanipulation im September 2015 zu spät über den Vorgang informiert habe.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+
          Wieder abhängen auf dem Kassler Friedrichsplatz nach dem Abhängen des antisemitischen Großbanners des indonesischen Künstlerkollektivs Taring Padi

          Desaster in Kassel : Ist die Documenta noch zu retten?

          Nach dem Documenta-Desaster: Sogar der Bundeskanzler fordert Konsequenzen, aber die Verantwortlichen klammern sich an ihre Posten. Jetzt soll die Ausstellung nach antisemitischen Werken durchsucht werden. Reicht das?