https://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/unternehmen/ki-forscher-juergen-schmidhuber-ueber-die-chancen-der-zukunft-17343960.html

KI-Star im Gespräch : „Alle 30 Jahre werden Künstliche Intelligenzen eine Million mal größer“

KI-Experte Jürgen Schmidhuber gemeinsam mit einem humanoiden Roboter im Jahr 2015. Bild: F. Bieber

Jürgen Schmidhuber zählt zu den besten KI-Forschern der Welt. Er erklärt, wieso Computer ähnlich lernen wie wir, wo deutsche Mittelständler Chancen haben – und worin sich Leibniz irrte.

          6 Min.

          Professor Schmidhuber, mittlerweile vergeht kaum ein Tag, an dem Künstliche Intelligenz nicht irgendwo Schlagzeilen macht. Wo stehen wir denn heute, wie schlau sind die Computer?

          Alexander Armbruster
          Verantwortlicher Redakteur für Wirtschaft Online.

          Sie werden ständig schlauer. Und zwar nicht unbedingt deswegen, weil die Algorithmen immer raffinierter würden, deren Ursprünge teilweise in der Mitte des vergangenen Jahrhunderts liegen.

          Sondern?

          Weil nach wie vor gilt, dass alle fünf Jahre die Rechner ungefähr zehnmal billiger werden. Dieser Trend begann spätestens 1941, als Konrad Zuse den ersten Allzweckrechner baute, der ungefähr eine Operation pro Sekunde ausführen konnte. Inzwischen können wir Millionen von Milliarden Instruktionen ausführen zum selben Preis, den Zuse damals für eine Operation zahlen musste. Davon profitiert die Künstliche Intelligenz sehr, denn die neuronalen Netzwerke, die heute Grundlage zahlreicher Anwendungen sind, werden bei gleichem Preis immer größer und leistungsfähiger.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+
          Außenministerin Baerbock: Im Amt nachgereift, wie der Philosoph Sloterdijk meint?

          Image von Politikern : Warum viele Baerbock unterschätzt haben

          Viele, die die Außenministerin jetzt loben, trauten ihr das Amt lange nicht zu. Das sagt mehr über die Erwartungen an Politiker als über die Politiker selbst.
          „Aber nur durch die Gegend cruisen hat keinen Effekt“, sagt Sportwissenschaftler Froböse zum Radfahren.

          Sippels Sportstunde : Ist Radfahren oder Joggen besser?

          Radfahren liegt im Trend. Denn es soll ja so gelenkschonend sein. Aber ist viel Schonung wirklich gut? Oder sollten wir lieber weiter joggen? Was bringt das Herz-Kreislauf-System mehr in Schwung?
          Eine Frau weint und umarmt ein kleines Mädchen vor dem Leon Civic Center in Uvalde, wo am Dienstag Trauerbegleitung nach dem Attentat angeboten wird.

          Grundschul-Massaker in Texas : Amerikas böse Mär von den bewaffneten Guten

          Nicht der Schock über das Grundschulmassaker vor zehn Jahren hat Amerika verändert, sondern dieser Spruch der Waffenlobby: „Das Einzige, was einen bewaffneten Bösen stoppen kann, ist ein bewaffneter Guter.“ Die Wirkung ist verheerend.
          Kapitalanalge
          Erzielen Sie bis zu 5% Rendite
          Sprachkurse
          Lernen Sie Englisch
          Immobilienbewertung
          Verkaufen Sie zum Höchstpreis
          Zertifikate
          Ihre Weiterbildung im Projektmanagement