https://www.faz.net/-gqe-a4tab

Galeria Karstadt Kaufhof : „Beim Einkaufen im Warenhaus hat sich noch niemand infiziert“

Diese Kaufhof-Filiale in Essen hat nun geschlossen. Bild: Daniel Pilar

Nach dem Insolvenzverfahren belasten steigende Infektionszahlen das Geschäft. Der neue Karstadt-Kaufhof-Chef erklärt, wie er das überstehen will – und warum sich das Online-Geschäft dringend wandeln muss.

          6 Min.

          Herr Müllenbach, in Ihren Kaufhäusern in Witten, Bonn oder Essen war zuletzt mehr los als in den ganzen Jahren zuvor. Das lag allerdings an den Schnäppchenjägern, die vor der Schließung etwas abstauben wollten. Haben Sie auch noch einmal ein Warenhaus besucht, das nun geschlossen hat?

          Jonas Jansen
          Wirtschaftskorrespondent in Düsseldorf.

          Natürlich, ich war nicht nur in einem, sondern habe viele besucht. Für die Mitarbeiter war das eine Ausnahmesituation. Sie haben jeden Tag erstklassige Arbeit geleistet, weil es eine große Nachfrage gab und sie gleichzeitig wussten, dass ihr Arbeitsplatz nicht dauerhaft gerettet werden kann. Das hat die hohe Verbundenheit mit diesem Unternehmen gezeigt, für die ich unglaublich dankbar bin.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+
          Modedesigner Wolfgang Joop zu Gast bei ,,Germany’s Next Topmodel“ von Heidi Klum in Staffel 16

          Sexueller Missbrauch : Die Opfer der Mode

          Lange sah man nur den schönen Schein. Jetzt wird langsam offenbar, dass auch in der Modeszene oftmals Missbrauch herrschte. All das kommt hoch, weil Wolfgang Joop sich verplappert hat.