https://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/unternehmen/juul-stoppt-verkauf-von-e-zigaretten-in-amerika-16438686.html

Nach Todesfällen : Juul stoppt Verkauf aromatisierter E-Zigaretten mit Fruchtgeschmack in Amerika

  • Aktualisiert am

Vor allem bei jungen Menschen sind E-Zigaretten äußerst beliebt. Bild: dpa

Das Unternehmen Juul verkauft in den Vereinigten Staaten keine E-Zigaretten mit Fruchtgeschmack mehr In dem Land hatte es zuletzt mehr als zwanzig Todesfälle im Zusammenhang mit dem Gebrauch von E-Zigaretten gegeben.

          1 Min.

          Der umstrittene amerikanische Anbieter Juul Labs hat den Verkauf aromatisierter E-Zigaretten mit Fruchtgeschmack in den Vereinigten Staaten gestoppt. Nachdem das Unternehmen den Vertrieb an den Einzelhandel unter hohem Druck von Aufsehern bereits ausgesetzt hatte, stellte es am Donnerstag auch den Online-Verkauf über seine Website vorerst ein. Juul kommt damit der Aufsichtsbehörde FDA zuvor, die derzeit wegen einer E-Zigaretten-Epidemie unter amerikanischen Teenagern und Todesfällen im Zusammenhang mit den Produkten Maßnahmen vorbereitet.

          Präsident Donald Trump hatte bereits „sehr strenge“ Vorschriften angekündigt und die Nutzung von E-Zigaretten als „großes Problem“ bezeichnet. Juul war vor allem wegen der offensiven Social-Media-Vermarktung seiner Produkte an jüngere Zielgruppen in die Kritik geraten.

          Die Zahl der Todesfälle in Zusammenhang mit dem Gebrauch von E-Zigaretten war in den Vereinigten Staaten zuletzt auf 26 gestiegen. Die Toten seien aus 21 Bundesstaaten gemeldet worden, teilte die amerikanische Gesundheitsbehörde CDC vor einer Woche mit.

          Weitere Themen

          Die Gedanken sind nicht mehr frei

          Identitätspolitik : Die Gedanken sind nicht mehr frei

          Die Diskursverbote bestimmten in Amerika nicht mehr nur die Verlage und Hollywood, das gesamte Bildungswesen ist davon durchdrungen: Warum eine solche Identitätspolitik ein Ausverkauf der Phantasie ist. Ein Gastbeitrag des Pen America-Präsidenten.

          Topmeldungen

          Ausnahmsweise ohne Buch in der Hand: Buschmann im Sommer bei der Kabinettsklausur in Meseberg

          Die zwei Justizminister : Wer ist Marco Buschmann?

          Fußnoten-Liebhaber und Musikproduzent: Justizminister Buschmann pflegt eine widersprüchliche Selbstinszenierung. Wenn es um seine Überzeugungen geht, ist vom braven Aktenmenschen aber nicht mehr viel übrig. Dann kämpft er hart.
          Geht’s voran?

          Hohe Hauspreise : Wohnen müsste nicht so teuer sein

          Die Zinsen steigen, doch die Immobilienpreise bleiben hoch. Dieses Jahr zeigt: Nicht die Spekulation ist schuld, sondern übertriebene Regeln.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Sie können bis zu 5 Newsletter gleichzeitig auswählen Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.