https://www.faz.net/-gqe-9czr1

Joe Kaeser im Gespräch : „We made Siemens great again“

  • -Aktualisiert am

Das Lachen vergeht ihm nicht: Siemens-Vorstandsvorsitzender Joe Kaeser. Bild: AFP

Hat der Siemens-Chef vor einigen Tagen die Selbstauflösung des Konzerns angestoßen? im F.A.S.-Gespräch rechtfertigt er seine Entscheidung. Und spricht über aktivistische Investoren.

          5 Min.

          Herr Kaeser, gehen Sie in die Geschichte ein als der Mann, der im August 2018 die Selbstauflösung von Siemens angestoßen hat?

          Nein, im besten Fall wird man eines Tages sagen, dass der Herr Kaeser mit der Neuausrichtung von Siemens die Grundlage für langfristigen Erfolg gelegt hat. Denn das ist unser Ziel. Dafür arbeiten wir.

          Sie unterteilen Siemens in sechs eigenständige Unternehmen. Wie weit geht deren Freiheit?

          Die Freiheit korrespondiert zu 100 Prozent mit der Leistung. Erreichen die sechs Einheiten die vorgegebenen, zugegeben ehrgeizigen Ziele, braucht die Zentrale nicht einzugreifen.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Haus auf den Lofoten: Dank ihres Staatsfonds können die Norweger im Alter beruhigt ihre schöne Natur genießen.

          Richtig Geld anlegen : Werden Sie reich wie ein Norweger!

          Dass man es auch ohne Eigenheim zu Wohlstand bringen kann, ist für viele Deutsche unvorstellbar. Wie es trotzdem möglich ist, zeigt der norwegische Staatsfonds.