https://www.faz.net/-gqe-9xs8r

Joe Kaeser hört bald auf : Schwierige neue Siemens-Welt

Noch Siemens-Chef Joe Kaeser hat vorgebaut. Er hat schon länger mit Christian Bruch einen für sich idealen Kandidaten auf dem Radar gehabt. Bild: dpa

Siemens-Chef Joe Kaeser hat einen Weg gefunden, seine Macht und seinen Einfluss zu sichern – auch in der Zeit nach seinem Abgang.

          3 Min.

          In Tagen der Furcht vor Pandemie und Rezession verlieren sich Meldungen über den Führungswechsel in einer deutschen Industrieikone fast. Unter normalen Bedingungen würde Siemens viel Staub aufwirbeln. Dass der Vorstandsvorsitzende Joe Kaeser seinen Vertrag doch nicht verlängert und den „auf Bewährung“ ernannten Nachfolger Roland Busch ranlässt, kommt allerdings nicht unvermittelt. Die Kritik an Kaeser hatte zugenommen, im Umgang mit der Belieferung der umstrittenen Kohlemine Adani in Australien wie auch intern an seinem Verhalten als sich nahezu unersetzlich glaubender Chef.

          Kopfschütteln hat der überraschende Doppelrücktritt von Michael Sen und Klaus Patzak ausgelöst. Der eine ist Vorstandsvorsitzender, der andere Finanzvorstand von Siemens Energy; Anbieter von Kohle-, Öl- oder Gaskraftwerken, von Windenergieanlagen und Stromverteilung mit 30 Milliarden Euro Umsatz. Vom Konzern abgespalten, soll Siemens Energy Ende September an die Börse gehen, wobei Siemens-Aktionäre auch Energy-Anteilseigner werden. Der Neuling dürfte als Schwergewicht in den Dax aufsteigen, es ist voraussichtlich das größte Börsenereignis des Jahres.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          F.A.Z. PLUS:

            im F.A.Z. Digitalpaket

          : Aktion

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Nicht nur am Mainufer, sondern auch an der Frankfurter Börse herrscht frühlingshafter Optimismus.

          Steigende Kurse trotz Krise : Das Börsenvirus

          Die Wirtschaft liegt noch am Boden, doch die Kurse an der Börse steigen und steigen. Kann die Wette auf die bessere Zukunft aufgehen?