https://www.faz.net/-gqe-6l6z4

Jamie Oliver : Der Millionenkoch

Ob Kochsendung oder Live-Show: Jamie Oliver hat immer Erfolg beim Kochen Bild: dpa

Der kommerzielle Erfolg von Jamie Oliver sucht seinesgleichen. Als Weltverbesserer am Herd ist er zu einem Weltstar geworden. Nicht alle aber sind begeistert von dem, was er tut.

          Sie werden ihn nicht so schnell vergessen, in Huntington, West Virginia. Jamie Oliver, Fernsehkoch, Medienstar, Bestsellerautor und Multimillionär, war in die amerikanische Kleinstadt gekommen, um Menschen zu retten. Und zwar am Küchenherd. "Es geht um Leben und Tod", verkündete Oliver. Denn Huntington sei "einer der ungesündesten Orte der Welt". Nirgendwo gebe es mehr Übergewichtige als hier. Deshalb machte der Brite Huntington im Frühjahr zum Schauplatz seiner Reality-Fernsehreihe "Jamie's Food Revolution". Er führte Kindern vor, wie ihre geliebten Chicken Nuggets aus zerschredderten Hühnerknochen hergestellt werden, er legte sich mit der Küchenbrigade einer Schulkantine an und besuchte ein Bestattungsinstitut, das Särge in Übergrößen verkauft.

          Marcus Theurer

          Redakteur in der Wirtschaft der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung.

          Jamie Oliver war in Huntington zunächst nicht willkommen. Doch die vom amerikanischen Sender ABC ausgestrahlte Serie machte den Briten, dessen Namen die meisten Amerikaner vorher noch nie gehört hatten, auf einen Schlag bekannt. Er war in der populären Talkshow von Ophra Winfrey, die "Food Revolution" gewann den renommierten Fernsehpreis Emmy. Im neuen Jahr will Oliver mit seiner Ehefrau und vier Kindern vorübergehend nach Los Angeles ziehen, um eine zweite Staffel zu drehen.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.