https://www.faz.net/-gqe-afzmn

Der Medibus der Bahn : Die rollende Arztpraxis

Die mobile Arztpraxis „Medibus“ bei der offiziellen Vorstellung Bild: dpa

Außen Linienbus, innen Hightech – so bewirbt die Deutsche Bahn ihre mobile Arztpraxis namens Medibus. Das Interesse daran wächst.

          3 Min.

          Nicht nur auf der Schiene ist DB Regio unterwegs, die Nahverkehrstochter der Deutschen Bahn. Das Unternehmen bietet in Deutschland auch Busverkehre im großen Stil an: Zwischen Kiel und Freiburg befördern insgesamt 26 lokale Gesellschaften die Fahrgäste auf der Straße. Im Corona-Jahr 2020 waren es zwar weniger Kunden als sonst – aber in ihren knapp 10.000 Regio-Bussen registrierte die DB immerhin 389 Millionen Reisende.

          Thiemo Heeg
          Redakteur in der Wirtschaft.

          Die wenigsten von ihnen dürften wissen, dass einige Regio-Busse nicht nur Passagiere von A nach B befördern, sondern sich auch um deren Wohlergehen kümmern. Medibus heißt das Konzept, das mit dem Slogan „Außen Linienbus, innen Hightech“ beworben wird. Es handelt sich um Fahrzeuge, die DB Regio in Kooperation mit Partnern wie dem IT-Konzern Cisco regelrecht zu rollenden Arztpraxen ausgebaut hat. Und die, wie sich gezeigt hat, in Regionen mit Ärztemangel ebenso gut einsetzbar sind wie in Katastrophengebieten.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+
          Wer traut sich schon, vor Autos herzuradeln? Das ist in dieser Straße in Frankfurt aber so gedacht, Fahrräder und Autos teilen sich die Spur und Autos dürfen Räder nicht überholen. Was Verkehrsteilnehmer hier für einen Radweg halten, ist die „Dooring Zone“ des Parkstreifens.

          Psychologie der Straße : Warum die Verkehrswende scheitert

          Warum tun wir uns so schwer, den Autoverkehr in seine Schranken zu weisen? An fehlenden Befunden der Verkehrswissenschaft liegt es jedenfalls nicht. Die Antworten liefern Psychologen.
          Der Rechtsstreit geht in die nächste Runde: Maike Kohl-Richter fordert als Alleinerbin mindestens fünf Millionen Euro

          F.A.Z. Frühdenker : Millionenstreit um Entschädigung für die Kohl-Witwe

          Die Pandemie scheint immer mehr zur Pandemie der Ungeimpften zu werden. Der Bundesgerichtshof verhandelt mal wieder in der Sache Familie Kohl gegen Autor Schwan. Und das Jugendwort des Jahres 2021 wird verkündet. Der F.A.Z.-Newsletter für Deutschland.
          Grund zur Freude: Franziska Giffey, Olaf Scholz und Manuela Schwesig am Morgen nach dem Wahlsonntag im Willy-Brandt-Haus in Berlin

          Regierungsbildung : Deutschland rückt nach links

          In Mecklenburg-Vorpommern und in Berlin ist die Linke der bevorzugte Koalitionspartner, im Bundestag sitzen jetzt lauter Jusos. Auch die Grünen-Fraktion ist jünger und linker geworden. Was folgt daraus?