https://www.faz.net/-gqe-7grr1

Immobilienkonzern : IVG schlittert in die Insolvenz

IVG-Projekt „The Squaire“ am Flughafen Frankfurt Bild: Eilmes, Wolfgang

Das hoch verschuldete Immobilienunternehmen IVG hat sich mit seinen Gläubigern nicht auf ein Sanierungskonzept einigen können. Deswegen beantragt das Unternehmen ein sogenanntes Schutzschirmverfahren - eine relativ neue Variante im Insolvenzrecht.

          1 Min.

          Die Verhandlungen mit den Gläubigern sind gescheitert: An einem Insolvenzverfahren für den Immobilienkonzern IVG führt kein Weg mehr vorbei. Am Dienstag hat das Unternehmen beim Amtsgericht Bonn die Eröffnung eines Schutzschirmverfahrens nach dem neuen Insolvenzrecht beantragt. Es gibt ihm drei Monate Zeit, sich in Eigenverwaltung zu sanieren.

          Helmut Bünder

          Wirtschaftskorrespondent in Düsseldorf.

          Während dieser Phase ist das Unternehmen vor dem Zugriff der Gläubiger geschützt. Der Vorstand muss sich künftig mit einem vorläufigen Sachwalter abstimmen, den das Amtsgericht bestellen wird. Gelingt die Sanierung nicht, mündet das Verfahren in eine normale Insolvenz.

          Die Pleite trifft eine der größten Büroimmobiliengesellschaften in Europa. Die IVG hat Gebäude im Marktwert von rund 4 Milliarden Euro im eigenen Bestand, darunter den Geschäftskomplex „The Squaire“ am Frankfurter Flughafen (im Bild) und eine Reihe weiterer renommierter Bauten.

          Daneben entwickelt und betreibt der Konzern in Norddeutschland unterirdische Kavernen zur Lagerung von Öl und Erdgas. Der Konzern hatte sich mit dem überteuerten Kauf von Immobilien und den Baukosten für The Squaire überhoben. Auf dem Unternehmen lastet ein Schuldenberg von rund 4,6 Milliarden Euro.

          Weitere Themen

          Die Deutschen lieben ihre Autos immer noch

          Umfrageergebnisse : Die Deutschen lieben ihre Autos immer noch

          Allen Debatten um Klima und Mobilität zum Trotz: Die deutschen Autohalter haben weiter Freude am Autofahren, empfinden sogar überwiegend Freude, wenn sie das Auto nur sehen. Und sie geben für den Autokauf so viel aus wie noch nie.

          Tesla überholt VW an der Börse Video-Seite öffnen

          100 Milliarden Dollar wert : Tesla überholt VW an der Börse

          Das Unternehmen ist mit mehr als 100 Milliarden Dollar Marktwert hinter Toyota nun auf Platz zwei der wertvollsten Autounternehmen der Welt. Allein in den letzten drei Monaten hat sich der Wert von Tesla mehr als verdoppelt.

          Kult in der Küche

          FAZ Plus Artikel: „Kitchen Aid“ : Kult in der Küche

          Kitchen Aid ist vor allem für seine teuren Küchenmaschinen bekannt. Deren Design hat sich seit mehr als 80 Jahren kaum verändert. Trotz der hohen Preise hat die Marke viele Fans – gerade in Deutschland.

          Topmeldungen

          Meghan und Harry : Weiß, englisch, konservativ

          Im Drama um Meghan und Harry steckt auch ein eigener politischer Kern: Die Menschen spüren, wie wichtig das Königshaus in bewegten Zeiten ist. Harrys Abschied hat eine andere Frage aufgeworfen.

          Angst um Kakaoernte : Schokolade wird teurer

          Sorgen um eine schlechte Ernte treiben den Kakaopreis an den Märkten. Zudem soll ein Preisaufschlag armen Kakao-Bauern helfen. Verbraucher müssen daher wohl mehr für die tägliche Tafel zahlen.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.