https://www.faz.net/-gqe-9rvoe

Investor Saeed Amidi : „Schreit eure Qualitäten raus, Ihr Deutschen!“

Saaed Amidi, Gründer des Accelerators und Start-Up-Investors Plug and Play Bild: Rüdiger Köhn

Der Amerikaner Saeed Amidi ist mit seinem Risikokapitalgeber Plug and Play eine Ikone in der Start-up-Szene. Er sorgt sich, dass Deutschland den Anschluss verliert.

          4 Min.

          Saaed Amidi macht sich ab und an den Spaß, nach Plan B zu fragen, sollte eine Geschäftsidee nicht aufgehen. Kommt ein Unternehmensgründer im Bittgespräch um Geld tatsächlich mit einer Ausweichstrategie als Antwort, hat er verloren. Für Amidi ist das nämlich ein Zeichen mangelnder Entschlossenheit. „Er ist nicht überzeugt genug von seiner Idee“, sagt der Geburtshelfer von Tausenden von Start-ups. Wie sollte da einer erfolgreich sein, fragt sich der Amerikaner iranischer Herkunft. „Commitment und Leidenschaft müssen zählen.“ Daher lautet seine Priorität: „Der Mensch ist wichtiger als die Idee.“

          Rüdiger Köhn
          Wirtschaftskorrespondent mit Sitz in München.

          Die Aussagen des seit fast 45 Jahren im kalifornischen Silicon Valley lebenden Geschäftsmannes sind ernst zu nehmen – nicht nur, weil Saeed Amidi eine Instanz in der Start-up-Szene ist. Mit 19 Jahren, vier Jahre nachdem er im Jahr 1975 von seinen Eltern zur Ausbildung nach Amerika geschickt worden war, ist er selbst zum Entrepreneur geworden. Er gründete American Liquid Packaging System (ALPS), einen Hersteller von Flaschen für Getränkehersteller, den es heute noch gibt und der von ihm mitgeführt wird. Was blieb ihm damals auch anderes übrig? Nach der Revolution in Iran 1979 war ihm die Rückkehr verwehrt, konnten aber immerhin seine Eltern nachziehen – eine reiche Unternehmerfamilie, deren Geschäfte drei Monate nach der Machtübernahme durch die Mullahs verstaatlicht wurden.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+
          Russische Soldaten nehmen an Übungen auf dem Schießplatz Kadamowskii in Rostow am Don teil.

          Krise mit Russland : Nach der Ukraine ist Europa dran

          Putin will nicht nur die Ukraine. Er will Hegemonie über ganz Europa. Die EU muss deshalb über eine eigene Abschreckung reden. Frankreich hat die Debatte eröffnet.
          Italienische Polizisten auf dem Mailänder Domplatz an Silvester

          Übergriffe vor Mailänder Dom : Keiner half den Frauen

          In Italien begrapschen Horden junger arabischstämmiger Männer Frauen. Sicherheitsleute schauen tatenlos zu. Politiker und Medien brauchen Tage, bis sie das Problem beim Namen nennen.