https://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/unternehmen/ikea-pausiert-seine-geschaefte-in-russland-wegen-dem-ukraine-krieg-17848880.html

Möbelkonzern : Ikea legt das Russlandgeschäft auf Eis

Ikea Logo: Der Möbelhändler stoppt das Russlandgeschäft. Bild: Reuters

Auch der Möbelriese zieht Konsequenzen aus dem Ukraine-Krieg: Ikea pausiert seine Geschäfte in Russland. Das Land zählt zu den Hauptbezugsländern für Holz.

          1 Min.

          Ikea, der größte Möbelhersteller der Welt, stellt seinen Betrieb in Russland vorübergehend ein. Das verkündete Ikea am Donnerstag. Die Entscheidung gilt sowohl für das stationäre Geschäft, wie auch für Im- und Exporte und weitere geschäftlichen Aktivitäten des Möbelriesen. Ausgenommen seien die Einkaufszentren, die die Ikea-Gruppe in Russland betreibt und in denen auch andere Unternehmen Filialen besitzen. Dazu zählen in Russland 14 Shopping-Center in den 11 größten Städten Russlands.

          Hauptbezugsland für Holz

          Stefanie Diemand
          Redakteurin in der Wirtschaft.

          Betroffen von diesem Schritt seien 15.000 Beschäftigte, 17 Filialen sowie drei Produktionsstätten, teilte Ikea in einer Pressemitteilung mit.

          Als Grund nannte der Möbelriese die humanitären Folgen des „zerstörerischen Krieges“ und die schweren Störungen der Lieferketten und des Handels. Ikea ist seit 2000 in Russland aktiv. Das Unternehmen bezieht zwar aus 50 Ländern Holz, Russland zählt jedoch zu den Hauptbezugsländern. Im verbündeten Belarus sind Zulieferer betroffen. Ikea versprach, seine Beschäftigten vor Ort zu unterstützen.

          Weitere Themen

          Deutschland steht am Pranger

          Wegen Gaspreisdeckel : Deutschland steht am Pranger

          Etliche EU-Regierungen sind irritiert über den „Doppelwumms“ aus Berlin. Darf Deutschland sich solche Ausgaben leisten?

          Meta verordnet sich Schrumpfkurs

          Einstellungsstopp : Meta verordnet sich Schrumpfkurs

          Mark Zuckerberg verhängt einen Einstellungsstopp und will Mitarbeiter, „die nicht erfolgreich sind“, aussortieren. Auch andere Internetkonzerne sparen.

          Topmeldungen

          Weiß, wo es langgehen soll: Wahlsiegerin Giorgia Meloni

          Wegen Gaspreisdeckel : Deutschland steht am Pranger

          Etliche EU-Regierungen sind irritiert über den „Doppelwumms“ aus Berlin. Darf Deutschland sich solche Ausgaben leisten?
          Der russische Präsident Putin am Freitag im Kreml bei der Zeremonie zur Annexion von vier besetzten Gebieten in der Ukraine

          Annexionen in der Ukraine : Putins Kolonialismus

          In seiner Annexionsrede wirft Putin dem Westen Kolonialismus vor. Den praktiziert er in der Ukraine aber selbst. Und die Werte der Freiheit verteidigt nicht er.
          Der österreichische Milliardär Michael Tojner im Jahr 2019 in der Varta-Produktion

          Batteriehersteller : Chaostage bei Varta

          Der Aktienkurs halbiert, der Chef demontiert, der Großaktionär trennt sich zu einem auffälligen Zeitpunkt von Aktien. Beim Batteriehersteller Varta brennt es.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Sie können bis zu 5 Newsletter gleichzeitig auswählen Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.