https://www.faz.net/-gqe-10qf6

Hypo Real Estate : Aufsichtsratschef stark unter Druck

  • Aktualisiert am

Kurt Viermetz Bild: dpa

Der Hauptaktionär der Hypo Real Estate will einen neuen Aufsichtsratsvorsitzenden für die angeschlagene Münchner Immobilienbank. Der Finanzinvestor J.C. Flowers strebe einen „Neuanfang mit einem anderen Aufsichtsratsvorsitzenden“ an, erfuhr die F.A.Z. aus Finanzkreisen.

          1 Min.

          Der Hauptaktionär der Hypo Real Estate (HRE) will einen neuen Aufsichtsratsvorsitzenden für die angeschlagene Münchner Immobilienbank. Der Finanzinvestor J.C. Flowers strebe einen „Neuanfang mit einem anderen Aufsichtsratsvorsitzenden“ an, erfuhr die „Frankfurter Allgemeine Zeitung“ aus Finanzkreisen.

          Flowers ist mit 24,9 Prozent größter Aktionär der Bank. Am Dienstag hatte bereits Vorstandschef Georg Funke nach tagelangen Rücktrittsforderungen sein Amt niedergelegt (siehe dazu auch: HRE-Chef Funke geht - Wieandt übernimmt).

          Viermetz sperrt sich bislang gegen Rückzug

          Doch der ebenfalls stark in der Kritik stehende 69 Jahre alte ehemalige Investmentbanker Viermetz sperrt sich bisher gegen einen Rückzug. Als wahrscheinlich gelten auch weitere Auswechslungen im Vorstand der in Finanznot geratenen Bank, die am Wochende nur knapp dem Zusammenbruch entronnen ist. Als neuer HRE-Chef war am Dienstag Axel Wiandt berufen worden, der bislang Bereichsvorstand der Deutschen Bank war.

          Bund und Finanzwirtschaft hatten in der Nacht zum Montag ein neues Rettungspaket für den Immobilienfinanzierer Hypo Real Estate schnüren müssen, da der Finanzbedarf der angeschlagenen Bank sich als höher herausgestellt hatte als ursprünglich gedacht. Zuvor hatte es eine regelrechte Zitterpartie um das Überleben des Konzerns gegeben, nachdem der erste Hilfsplan Ende vergangener Woche gescheitert war. Insgesamt beläuft sich das neue Rettungspaket für die HRE-Gruppe auf 50 Milliarden Euro. (Siehe dazu auch: Einigung über Rettungspaket für Hypo Real Estate).

          Weitere Themen

          Dax auf Erholungskurs Video-Seite öffnen

          Optimismus an der Börse : Dax auf Erholungskurs

          Nach den jüngsten Kursverlusten nutzen Anleger die Gelegenheit zum Wiedereinstieg in den deutschen Aktienmarkt. Der Dax stieg zur Eröffnung am Montag um 0,6 Prozent auf 15.631 Punkte. Experten sehen gute Chancen, dass sich das Aktienbarometer wieder in Richtung Allzeithoch bewegt.

          Topmeldungen

          Besuch in Flutgebieten : Laschet erlebt die Wut

          Der Ministerpräsident von Nordrhein-Westfalen besucht Orte, die hart von der Flut getroffen wurden. Da entlädt sich der Ärger von Betroffenen.
          Die belarussische Sprinterin Kristina Timanowskaja mit zwei Polizisten am Sonntag im Flughafen in Tokio

          Timanowskaja erhält Visum : In Sicherheit vor Lukaschenko

          Die belarussische Olympia-Sprinterin Kristina Timanowskaja erhält von der polnischen Botschaft in Tokio ein humanitäres Visum. Aufzeichnungen belasten zwei Trainer der 24-Jährigen.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.