https://www.faz.net/-gqe-7t0pd

Holtzbrinck Ventures : Ein neuer Investor für Rocket Internet

Rocket Internet hat mit Holtzbrinck Ventures einen neuen Investor gefunden. Bild: dpa

Holtzbrinck Ventures steigt nun auch direkt bei Rocket Internet ein. Mit 2,5 Prozent beteiligt sich die Wagniskapitalgesellschaft an dem Unternehmen der Samwer-Brüder.

          1 Min.

          Über mangelndes Interesse muss sich die Berliner Beteiligungsgesellschaft Rocket Internet derzeit nicht beschweren. Auf der einen Seite wird sie immer wieder mit einem möglicherweise schon bald nahenden Börsengang in Verbindung gebracht. Auf der anderen Seite hat sich die von den drei Brüdern Alexander, Oliver und Marc Samwer gegründete Schmiede für Internetgeschäftsmodelle mit dem Fokus auf Schwellenländer unlängst mit einigen namhaften Investoren zusammengeschlossen. Zuletzt beteiligte sich die für seine Marken 1&1 und GMX bekannte United Internet AG aus Montabaur mit rund 10 Prozent an Rocket Internet.


          Am Freitag ist nun ein weiterer direkter Investor hinzugekommen: Holtzbrinck Ventures, die Wagniskapitalgesellschaft der gleichnamigen Verlagsgruppe. Sie war schon vorher an sieben Start-ups von Rocket Internet mitbeteiligt, etwa an den Onlinemodehändlern Lamoda oder Dafiti, die  in Russland und Kasachstan  beziehungsweise Brasilien Schuhe und Kleidung verkaufen. Diese Anteile werden nun in eine direkte Beteiligung an Rocket Internet umgewandelt. Die zuletzt aufgerufene Bewertung von 4,3 Milliarden Euro bleibt dabei bestehen. Holtzbrinck Ventures hält nun 2,5 Prozent an Rocket Internet, was einem Wert von rund 108 Millionen Euro entspricht.

          Den größten Anteil an der Beteiligungsgesellschaft hat nach wie vor die von den Samwer-Brüdern ins Leben gerufene Gesellschaft Global Founders Fund. Sie hält nun 52,3 Prozent an Rocket Internet. Es folgen die schwedische Holding AB Kinnevik mit 18,1 Prozent, sowie United Internet AG, der nun 10,4 Prozent gehören.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.