https://www.faz.net/-gqe-7jyfa

Hörspiel-Reihe : „Die drei ???“ verkaufen mehr CDs als Lady Gaga

  • Aktualisiert am

Die Sprecher der „drei ???“: Jens Wawrczeck, Andreas Fröhlich und Oliver Rohrbeck Bild: dpa

Die Krimis der „drei ???“ hören viele Leute. Offenbar sehr viele. Die CDs und Musikdownloads verkaufen sich besser als die von Musik-Weltstars.

          1 Min.

          Die Krimireihe „Die drei ???“ stellt Weltstars wie Lady Gaga in den Schatten: Die Reihe aus Hörspielen und Büchern bescherte dem Musiklabel Sony-Europa und dem Kosmos-Verlag seit ihrem Deutschland-Start 1968 einen Gesamtumsatz von fast einer halben Milliarde Euro, wie die „Wirtschaftswoche“ am Samstag unter Berufung auf Branchenschätzungen berichtete. In Deutschland seien bislang mehr als 45 Millionen Tonträger und 16 Millionen Bücher der Reihe verkauft worden.

          „Jedes Hörspiel erreicht nach spätestens drei Monaten Goldstatus für mehr als 100.000 verkaufte CDs“, sagte Sony-Europa-Produktmanagerin Corinna Wodrich dem Magazin. Damit seien die Fragezeichen die erfolgreichsten Künstler auf Europas größtem Musikportal iTunes und ließen dort selbst Weltstars wie Lady Gaga hinter sich.

          Die Geschichten funktionieren nach einem einfachen Grundprinzip: Verbrechensaufklärung mit einer Portion Grusel und einem hohen Wohlfühleffekt. „Wir machen keine Experimente“, sagte Kosmos-Chef Michael Fleissner der „Wirtschaftswoche“. „Wie Coca-Cola haben wir ein funktionierendes Rezept.“

          Weitere Themen

          Angst vor einer Thyssen-Insolvenz

          Verkauf der Aufzugssparte : Angst vor einer Thyssen-Insolvenz

          Die Übernahme von Thyssen-Krupps Aufzuggeschäft durch Kone ist geplatzt. Der Chef des finnischen Unternehmens sieht den Ruhrkonzern in einer prekären Lage. Der Stahlkonzern hält dagegen.

          Lieferengpässe wegen Coronavirus-Epidemie Video-Seite öffnen

          iPhone Produktion stockt : Lieferengpässe wegen Coronavirus-Epidemie

          Wegen der Coronavirus-Epidemie in China hat Apple seine Umsatzprognose für das laufende Quartal zurückgenommen. Ursprünglich hatte der amerikanische Konzern bis Ende März mit einem Umsatzvolumen von bis zu 67 Milliarden Dollar gerechnet. Diese Zahlen kann das Unternehmen nach eigenen Angaben nun nicht mehr erreichen.

          Topmeldungen

          Kann Norbert Röttgen der CDU den Machterhalt sichern?

          Röttgens Bewerbung : Störung beim Kandidaten-Mikado

          Nun will es auch Norbert Röttgen wissen. Im Zweifel, das zeigt auch die lange Amtszeit Merkels, unterwirft die CDU sich der Person, die ihr die besten Aussichten auf den Machterhalt bietet.
          Hamburgs Bürgermeister Peter Tschentscher (SPD) stand der Zweiten Bürgermeisterin Katharina Fegebank (Grüne) im TV-Duell gegenüber.

          TV-Duell zur Hamburger Wahl : Darf's noch ein bisschen grüner sein?

          Lange sah es so aus, als ob die Grünen das Hamburger Rathaus erobern könnten. Doch im TV-Duell wird deutlich: Der amtierende SPD-Bürgermeister Peter Tschentscher gibt das souveräne Stadtoberhaupt – und ist aus dem Schatten seines Vorgängers getreten.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.