https://www.faz.net/-gqe-aawp8

Helios-Chef De Meo : „Das größte Manko war das Versagen der Politik beim Impfen“

Francesco De Meo, Chef der Klinik-Kette Helios, die zum Gesundheitskonzern Fresenius gehört Bild: Helmut Fricke

Francesco De Meo ist Vorstandschef von Helios, Deutschlands größter Klinik-Kette. Im Interview spricht er über die Lage auf den Intensivstationen, Lehren aus der Pandemie und die Folgen für das Gesundheitssystem.

          7 Min.

          Helios ist mit knapp 90 Kliniken die größte deutsche Krankenhauskette. Wie sehr hat die Corona-Seuche die Kliniken und vor allem die Intensivstationen im Griff?

          Sebastian Balzter
          Redakteur in der Wirtschaft der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung.
          Ilka Kopplin
          Redakteurin in der Wirtschaft.

          Die Fallzahlen liegen derzeit insgesamt noch unter dem, was wir in der zweiten Welle im Winter bewältigt haben. Wir haben rund 15.000 Patienten ohne Covid-19 auf Normalstationen, dazu kommen 755 mit Covid-19. Auf den Intensivstationen unserer Kliniken werden knapp 1150 Patienten ohne und 327 mit Covid-19 behandelt. Wirklich dramatisch ist die Lage derzeit also nicht, auch wenn vor allem unsere großen Krankenhäuser jetzt wieder sehr viele Covid-Patienten behandeln.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen.

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Fahrbericht Fiat 500 E Cabrio : Schock verliebt

          Fiat baut den 500 einfach noch einmal. Jetzt aber mit Elektroantrieb, was der Lebensfreude in der Stadt arg zuträglich ist. Dann werfen wir auch noch das Dach zurück, offen gesagt: Bravo.
          Erst akzeptiert Musk Bitcoin als Zahlungsmethode für sein Unternehmen Tesla, nun hat er Umweltbedenken.

          Kryptowährung : Bitcoin sind für Tesla zu umweltschädlich

          Der Elektroautohersteller war das prominenteste Unternehmen, welches die Digitalwährung als Zahlungsmittel akzeptierte – nun die Kehrtwende. Der Kurs bricht nach der Nachricht ein. Doch wie schmutzig sind die Kryptowährungen?
          Immer schön vorsichtig: Hinweisschilder im Tierpark Hagenbeck in Hamburg

          Corona in Norddeutschland : Hamburg und Schwerin bleiben auf der Bremse

          Viele schauen neidisch auf Schleswig-Holstein, wo vieles geht, was anderswo noch nicht geht. Aber die Regierungschefs in Hamburg und Schwerin bleiben trotzdem bei ihrem vorsichtigen Kurs. Die Kritik hält sich in Grenzen.