https://www.faz.net/-gqe-9a1i7

F.A.Z. exklusiv : Li-Einstieg bei Daimler wurde zu spät gemeldet

Li Shufu 2009 bei einer Gala in China. Bild: dpa

Quasi über Nacht wurde der Chinese Li größter Anteilseigner von Daimler. Das rief die Finanzaufseher auf den Plan. Der Einstieg hätte früher gemeldet werden müssen – doch gibt es Konsequenzen?

          3 Min.

          Der Einstieg des chinesischen Milliardärs Li Shufu beim Stuttgarter Fahrzeugbauer Daimler hätte der Finanzaufsicht früher gemeldet werden müssen – allerdings nur einen Tag. Das geht aus einem Schreiben des Bundesfinanzministeriums an den CDU/CSU-Finanzobmann Hans Michelbach hervor, das der F.A.Z. vorliegt.

          Manfred Schäfers

          Wirtschaftskorrespondent in Berlin.

          Wie Ende Februar überraschend mitgeteilt wurde, verfügt der Vorstandsvorsitzende des chinesischen Autobauers Geely über ein Aktienpaket von 9,69 Prozent an der Daimler AG. Er ist damit zum größten Anteilseigner geworden, noch vor dem Emirat Kuweit. Nach dem Wertpapierhandelsgesetz besteht unter anderem eine Meldepflicht, wenn ein Investor die Anteilsschwelle von 3, 5 und 10 Prozent überschreitet.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

          FAZ.NET komplett

          : Neu

          F.A.Z. Woche digital

          F.A.Z. Digital – Jubiläumsangebot!

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Entwicklung Arbeitsmarkt : Es steht Spitz auf Knopf

          Wann kippt der Arbeitsmarkt? Vom Autozulieferer Brose bis zur Deutschen Bank, trotz aller Meldungen über Werksschließungen und Entlassungen werden immer noch mehr neue Stellen geschaffen als alte gestrichen.
          Mario Draghi und seine Nachfolgerin Christine Lagarde.

          Wechsel an der EZB-Spitze : Draghi und die Deutschen

          Nirgendwo ist EZB-Präsident Mario Draghi, der am 31. Oktober abtritt, auf so viel Protest gestoßen wie in Deutschland. Am Ende hat er die Macht der Europäischen Zentralbank überdehnt. Eine Bilanz.