https://www.faz.net/-gqe-87wvg

Hans-Walter Peters : Berenberg-Chef wird Banken-Präsident

  • Aktualisiert am

Hans-Walter Peters Bild: obs

Ein Privatbankier rückt an die Spitze des Bundesverbandes deutscher Banken: Hans-Walter Peters übernimmt die Führung von Jürgen Fitschen.

          Führungswechsel im deutschen Bankenverband: An die Stelle von Jürgen Fitschen soll der Sprecher und persönlich haftende Gesellschafter der Hamburger Privatbank Berenberg, Hans-Walter Peters treten. Das bestätigte eine Sprecherin des Bundesverbandes deutscher Banken (BdB), gegenüber FAZ.NET.

          Peters soll während der Vorstandssitzung des Bankenverbandes am 9. November 2015 in Frankfurt ins Amt gewählt werden. Peters folgt auf den (noch amtierenden) Co-Vorsitzenden der Deutschen Bank, Jürgen Fitschen. Seine dreijährige Amtszeit endet im April des nächsten Jahres.

          Peters selbst gehört dem Präsidium des Bankenverbandes seit dem Jahr 2013 an. Von Seiten des Bankenverbandes hieß es, die Ernennung von Peters trage der Struktur des Verbandes Rechnung. Vertraten mit Andreas Schmitz (HSBC Trinkaus & Burkhardt AG) und Jürgen Fitschen (Deutsche Bank AG) zuletzt eine Regionalbank und eine Großbank den Bankenverband gegenüber Öffentlichkeit und Politik, übernehme dies nun ab 2016 wieder ein Privatbankier. 

          Weitere Themen

          Ford streicht 7000 Stellen Video-Seite öffnen

          Sanierungsprogramm : Ford streicht 7000 Stellen

          Durch den Sparkurs sollen pro Jahr etwa 600 Millionen Dollar eingespart werden. Neben dem Abbau Tausender Stellen sind auch Werksschließungen nicht ausgeschlossen.

          Kein Android mehr für Huawei? Video-Seite öffnen

          Google-Boykott : Kein Android mehr für Huawei?

          Google kappt in weiten Teilen seine Geschäftsbeziehungen mit dem chinesischen Hightech-Konzern Huawei. Damit beugt sich Google nach eigenen Angaben dem neuen Dekret von Präsident der Vereinigten Staaten, Donald Trump, zur Telekommunikation. Das könnte weitreichende Folgen für Huawei-Nutzer haben.

          Topmeldungen

          Formel-1-Legende : Niki Lauda ist tot

          Niki Lauda ist gestorben: Der Österreicher wurde 70 Jahre alt. Nicht nur als Rennfahrer in der Formel 1 feierte er Erfolge.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.