https://www.faz.net/-gqe-9uyk5

Größtes Musiklabel der Welt : Tencent kauft Universal-Anteile

Billie Eilish mit ihren zwei Auszeichnungen bei den American Music Awards in Los Angeles Ende November 2019 Bild: AP

10 Prozent der Anteile an Universal Music gehören künftig dem chinesischen Internetriesen Tencent. Gut möglich, dass es bald noch mehr werden.

          1 Min.

          Der französische Vivendi-Konzern verkauft 10 Prozent seiner Tochtergesellschaft Universal Music Group (UMG) an Tencent. Die Vereinbarung sei am Dienstag unterzeichnet worden, teilte Vivendi mit. Neben der chinesischen Tencent-Gruppe sind weitere nicht genauer benannte Investoren an dem Kauf beteiligt. Laut Vivendi wird UMG mit 30 Milliarden Euro bewertet. Die Transaktion soll, die Zustimmung der Kartellbehörden vorausgesetzt, bis Ende des ersten Halbjahres abgeschlossen sein.

          Benjamin Fischer

          Redakteur in der Wirtschaft.

          Das von Tencent angeführte Käuferkonsortium besitze bis zum 15. Januar 2021 eine Option zum Erwerb weiterer 10 Prozent zum selben Preis, hieß es weiter. Zudem sei man in Verhandlungen über den Verkauf eines weiteren Minderheitsanteils. Gespräche zwischen Vivendi und Tencent hatten Anfang August begonnen. Vivendi-Großaktionär Vincent Bolloré hatte zuvor angekündigt, Vivendi könne bis zu 50 Prozent an UMG veräußern.

          Prominente Künstler, hoher Umsatz

          Die Universal Music Group ist vor den anderen beiden sogenannten Major-Labels, Sony Music Entertainment und Warner Music, der größte Musikkonzern der Welt und hat diverse prominente Musiker unter Vertrag, darunter Taylor Swift, Billie Eilish und Bob Dylan. 2018 stand ein Umsatz von gut sechs Milliarden Euro zu Buche.

          Vivendi erwirtschaftete insgesamt rund 13,9 Milliarden Euro. Der Mitteilung zufolge erhofft sich der Konzern mit dem Einstieg Tencents einen besseren Zugriff auf den asiatischen Markt. Tencent verfügt neben dem populären Mitteilungs- und Bezahldienst Wechat auch über einen eigenen Streamingdienst. Die börsennotierte Tochtergesellschaft Tencent Music Entertainment hat gut 800 Millionen mindestens einmal aktive Nutzer, viermal so viele wie der Wettbewerber Spotify. Doch nur etwa 35 Millionen zahlen auch für den Dienst. Spotify kommt auf mehr als 100 Millionen zahlende Nutzer.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Die Polizei geht am Montag in Beirut gegen Demonstranten vor, die gegen die Regierung protestieren.

          Proteste gegen Regierung : Libanons skrupelloses Machtkartell

          Seit vielen Jahren plündert eine korrupte politische Klasse ungestört den Libanon aus. Auch der Rücktritt der derzeitigen Regierung wird daran nichts ändern. Selbst Todfeinde verbünden sich für den Machterhalt.

          Kabarettistin Lisa Eckhart : Bedrohung von innen

          Die Kabarettistin Lisa Eckhart wurde vom Hamburger Harbour Front Literaturfestival aus Furcht vor gewalttätiger Störung ausgeladen. Dann sollte sie doch teilnehmen. Dafür ist es nun zu spät.
          Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr Lauenau zapfen Löschwasser aus dem Tank eines ihrer Einsatzfahrzeuge.

          Wassernotstand : Muss der Pool leer bleiben?

          In einigen Gemeinden ist der Wassernotstand ausgebrochen. Gärten können nicht gewässert werden, ein Freibad musste schließen. Droht das im ganzen Land?

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.