https://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/unternehmen/gorillas-lieferdienst-und-das-unprofitable-liefergeschaeft-18140974.html

Unprofitables Liefergeschäft : Es wird eng für Gorillas

In nur zehn Minuten beim Kunden: Das Start-up Gorillas bietet Lebensmittel per Lieferdienst Bild: Gorillas

Lebensmittel in zehn Minuten – dieses Geschäftsmodell hat der Lieferdienst etabliert. Doch nun könnte ihm das Geld ausgehen. Hinter den Kulissen wird offenbar an einem Verkauf des Unternehmens gearbeitet.

          3 Min.

          Sollte es in der Berliner Start-up-Szene jemanden geben, der sich mit griechischer Mythologie auskennt, er könnte die Sage des Ikarus bemühen. Der Lebensmittellieferdienst Gorillas, der einst sagenhafte zehn Monate nach seiner Gründung in den Augen von Investoren eine Milliarde Dollar wert war, ist hoch geflogen und nun anscheinend dabei, tief zu fallen.

          Bastian Benrath
          Redakteur in der Wirtschaft.
          Klaus Max Smolka
          Redakteur in der Wirtschaft.

          Das Problem des Lieferdienstes, der damit wirbt, Lebensmittel in zehn Minuten an die Haustür der Kunden zu bringen, ist das Kapital, das die Berliner jeden Monat verbrennen. Denn das Angebot ist zwar für Kunden attraktiv, kostet aber auch jede Menge Geld – Geld, dass operativ nicht wieder hereinkommt. Verschiedene Quellen schätzen Gorillas’ Verlust auf zwischen 40 und 75 Millionen Euro im Monat.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+
          Patricia Schlesinger bei einem Fototermin im Dezember 2020

          Abfindung für Schlesinger? : Schampus für alle und Boni satt

          Zur Amtsführung der zurückgetretenen RBB-Intendantin Patricia Schlesinger dringen weitere, pikante Details ans Licht. Die Frage ist, ob sie auch noch eine Abfindung erhält. Die ersten Köpfe rollen.
          In Köln: Harald Schmidt ganz entspannt und ohne Fans beim Fotoshooting mit der F.A.Z. vor drei Jahren, noch vor Corona

          Besuch in Vöhringen : Harald Schmidt kommt nach Hause

          Bei einer Soiree im schwäbischen Vöhringen kehrt der Entertainer zu seinen Wurzeln zurück. Er spricht mit den Gästen über die Zeitenwende, Corona-Maskenskandale und die Körpersprache von Robert Habeck. In was für einer Zeit leben wir?