https://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/unternehmen/goertz-schuhhaendler-meldet-wegen-umsatzurueckgang-insolvenz-an-18297030.html

Sinkende Verkaufszahlen : Schuhhändler Görtz meldet Insolvenz an

  • Aktualisiert am

Passanten gehen an der Hauptfiliale von Görtz in Hamburg vorbei. Bild: dpa

Das Hamburger Unternehmen begründete den Schritt mit deutlichen Umsatzrückgängen durch die gestiegenen Energiekosten und die Inflation. Der Geschäftsbetrieb soll aber uneingeschränkt weiterlaufen.

          1 Min.

          Der Hamburger Schuh-Filialist Görtz ist nach der Corona-Krise in die Insolvenz gerutscht. Das Unternehmen mit 1800 Mitarbeitern und rund 160 Filialen in Deutschland meldete am Dienstag für die Muttergesellschaft Ludwig Görtz GmbH ein Schutzschirmverfahren sowie für die Filial- und die Logistik-Tochter jeweils Insolvenzverfahren in Eigenverwaltung an, wie Görtz mitteilte. das Amtsgericht Hamburg habe den bekannten Insolvenz-Experten Sven-Holger Undritz von der Anwaltskanzlei White & Case zum Sachwalter bestellt. Das Unternehmen begründete die Insolvenz mit deutlichen Umsatzrückgängen durch die Verunsicherung der Kunden im Zuge der gestiegenen Energiekosten und Inflation.

          „Um die Kostenstrukturen an die veränderten Marktbedingungen anzupassen“, habe man sich für die Sanierung über eine Insolvenz entschieden. Das 1875 gegründete Traditionsunternehmen Görtz hatte schon in der Corona-Pandemie massiv gelitten und 2021 vom Wirtschaftsstabilisierungsfonds (WSF) des Bundes eine Kapitalspritze über 28 Millionen Euro bekommen. Im Corona-Jahr 2020 war der Umsatz um mehr als 20 Prozent auf 199 Millionen Euro eingebrochen, der Verlust summierte sich auf 36,3 Millionen Euro. Der Münchner Finanzinvestor Afinum, der bei Görtz 2014 mit 40 Prozent als Retter eingestiegen war, zog sich im Herbst 2020 zurück. Die Mehrheit der Anteile liegt bei der Gründerfamilie.

          Die Geschäftsführung um Frank Revermann und Tobias Volgmann hofft, Görtz mit einem Sanierungsplan erhalten zu können. In der Insolvenz kann sich ein Unternehmen leichter etwa von Mietverträgen lösen. Der Geschäftsbetrieb laufe uneingeschränkt weiter, betonte Görtz. Bis November schießt die Bundesagentur für Arbeit die Löhne für die Mitarbeiter über das Insolvenzgeld vor, ab Dezember muss Görtz sie wieder selbst zahlen.

          Weitere Themen

          13 Jahre Haft für Ex-Theranos-Manager

          Bluttest-Skandal : 13 Jahre Haft für Ex-Theranos-Manager

          Die Bluttests waren als revolutionär gefeiert worden, doch sie funktionierten nicht. Nach Gründerin Elizabeth Holmes muss nun auch ihr Geschäftspartner und Ex-Freund in Haft – sogar noch länger als sie selbst.

          Showdown in Stadelheim

          Wirecard-Prozess : Showdown in Stadelheim

          Der Untergang des Zahlungsdienstleisters ist einer der größten Wirtschaftsskandale der Bundesrepublik. Nun wird vor Gericht verhandelt, wer dafür verantwortlich ist. Ein Überblick über die wichtigsten Prozessbeteiligten.

          Topmeldungen

          Der Hochsicherheitssaal des Landgerichts München I: Der Freistaat Bayern hat den Saal vor sechs Jahren auf dem Gelände der Justizvollzugsanstalt Stadelheim bauen lassen – für die besonderen Fälle.

          Wirecard-Prozess : Showdown in Stadelheim

          Der Untergang des Zahlungsdienstleisters ist einer der größten Wirtschaftsskandale der Bundesrepublik. Nun wird vor Gericht verhandelt, wer dafür verantwortlich ist. Ein Überblick über die wichtigsten Prozessbeteiligten.
          Zugriff: Polizisten führen am Montag Prinz Reuß ab

          Plante Umsturz : Wer ist Heinrich XIII. Prinz Reuß?

          Eine Gruppe aus der „Reichsbürger“-Szene plante offenbar den Umsturz der demokratischen Ordnung Deutschlands. Rädelsführer soll ein Prinz aus Frankfurt sein – mit Hang zur Esoterik und Geldproblemen.
          Jetzt auch ohne negativen Test: Eine U-Bahn in Zhengzhou am 5. Dezember

          Null-Covid-Politik beendet : Xi Jinpings rasante Corona-Kehrtwende

          Nach den Protesten gegen die Null-Covid-Strategie entscheidet Xi Jinping sich zur Flucht nach vorn. Was die Führung in Peking gestern noch als Ausdruck des überlegenen chinesischen Systems pries, wird nun korrigiert.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Sie können bis zu 5 Newsletter gleichzeitig auswählen Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.