https://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/unternehmen/gluecksspiel-und-spekulation-in-der-wueste-18460973.html

WM-Werbung in Qatar: Nirgends darf hier auf die WM-Spiele gewettet werden – für den Rest der Welt gilt diese Regelung jedoch nicht. Bild: Picture Alliance

Sportwetten und Kryptowährungen : Glücksspiel und Spekulation in der Wüste

Die islamische Welt blickt kritisch auf Buchmacher. Wetten steht unter Strafe, ebenso wie übermäßige Spekulation. Dass Sportwettenanbieter und Kryptoplattformen zu den Sponsoren von Mannschaften und FIFA gehören, erscheint kurios.

          2 Min.

          Im Glücksspiel gibt es laxe Regulierung wie etwa auf Malta oder in einigen Karibikstaaten. Dann gibt es strenge Regulierung wie in Deutschland oder den USA – und dann gibt es noch die Glücksspielregulierung in islamisch geprägten Staaten. Soll heißen: In den meisten dieser Länder ist Glücksspiel und Buchmacherei schlicht verboten. In Qatar werden Wetten so mit bis zu 3000 qatarischen Riyal (824 Euro) Bußgeld oder drei Monaten Gefängnis be­straft.

          Gregor Brunner
          Redakteur in der Wirtschaft.

          Wettbüros werden Fußballfans in Qatar auf der Straße also nicht finden. Ebenso verboten ist der Betrieb von Onlinewettbüros. Auch zu solchen mit Sitzen in anderen Ländern ist der Zugang aus Qatar heraus schwierig: Viele unterliegen IP-Sperren und erforderten den Umweg eines Virtual Private Network (VPN). Rechnen die Sportwetten-Anbieter daher mit geringeren Umsätzen?

          Zur Lage in Qatar selbst möchte sich kein Anbieter äußern. Für den Rest der Welt – oder zumindest in den Re­gio­nen, in denen sie aktiv sind – sind die Buchmacher positiv gestimmt. Schließlich beeinflusst die Regulierung in Qatar in keiner Weise, wie in anderen Ländern auf das Turnier gewettet werden darf. „Normalerweise wirken solche Großveranstaltungen wie ein dreizehnter Monat für unsere Branche“, sagt Luka Andric, Haupt­geschäfts­füh­rer des Deutschen Sportwettenverbandes. Auch der offizielle Sportwetten-Sponsor der deutschen Fußballnationalmannschaft, Bwin, hofft auf „wirklich aktive Kunden“. Anders als im Sommer der Nordhalbkugel weilten während des Winterturniers weniger Zuschauer im Urlaub, sagt ein Sprecher von Entain auf Anfrage der F.A.Z. Ebenso würden die Spiele zu Zeiten aus­getragen, die europäischen Zu­schauern entgegenkommen. Der neue Sponsor der Nationalmannschaft ab kommendem Jahr, Interwetten, reagierte nicht auf Anfragen.

          Auch Sorare hat Interesse am WM-Kuchen

          Auch ein anderes Feld, das von vielen als wett-ähnlich angesehen wird, beteiligt sich im großen Stil an der WM: die Krypto-Szene. Die in Singapur beheimatete Krypto-Börse Crypto.com ist ein weiterer Großsponsor. Gemeinsam mit dem offiziellen Zahlungssponsor Visa hat Crypto.com eine Serie an Non-Fungible Token (NFT) aufgelegt. Die digitalen, auf einer Blockchain registrierten Belege, sichern das Eigentum an digitalen Kunstwerken zu, die von fünf Torschüssen berühmter Fußballspieler inspiriert wurden. Die Auktion der Token fand im Vorfeld des Turniers statt. Die Erlöse daraus gingen an eine Stiftung für Straßenkinder.

          Nicht als Sponsor involviert, aber dennoch sehr interessiert am WM-Kuchen ist das französische NFT-Start-up Sorare. Zusammen mit 18 WM-Mannschaften hat es ein Management-Spiel aufgelegt, das auf seiner Blockchain-Infrastruktur basiert. Nutzer können sich durch das Spiel Preise verdienen: Unter anderem weitere NFT, mit denen sie handeln und tauschen können.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Chinas Wende : Als habe es die Null-Covid-Lehre nie gegeben

          In China melden sich verstummte Fachleute wieder zu Wort – und der Propagandaapparat hat einiges zu tun. Mit den Lockerungen soll Staatschef Xi Jinping nicht in Verbindung gebracht werden.

          F.A.Z. Exklusiv : Das Gold der Narcos

          Bis zu seiner Festnahme galt Raffaele Imperiale als einer der wichtigsten Kokainhändler Europas. Entschlüsselte Chats zeigen: Von seinen Millionengewinnen ließ er Gold kaufen – und nach Deutschland schaffen.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Sie können bis zu 5 Newsletter gleichzeitig auswählen Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.