https://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/unternehmen/gigafactory-in-gruenheide-tesla-fabrik-bei-berlin-fast-fertig-17282197.html
Bildbeschreibung einblenden

Fabrik in Grünheide : Tesla nutzt die Überholspur

Der Bau der Tesla-Fabrik bei Berlin kommt schnell voran. Bild: dpa

Die Fabrik in der Nähe von Berlin ist fast fertig, die finale Genehmigung des Landesumweltamts lässt aber immer noch auf sich warten. Tesla reagiert mit Forderungen.

  • -Aktualisiert am
          4 Min.

          Geht es nur noch um wenige Tage oder um mehrere Wochen? Fakt ist: Noch immer hat das brandenburgische Landesumweltamt die finale Genehmigung für das Tesla-Werk in Grünheide nicht erteilt. Eigentlich sollte das Vorzeigeprojekt von Ministerpräsident Dietmar Woidke (SPD) schon im vergangenen Sommer grünes Licht bekommen. Doch es wurde Herbst, Winter und inzwischen Frühling. Auch der zuletzt genannte Termin – bis Ende März – verstrich, ohne dass etwas geschah.

          Julia Löhr
          Wirtschaftskorrespondentin in Berlin.

          Auf der Baustelle am Rand der A10 südöstlich von Berlin ist davon allerdings wenig zu spüren. Die Fabrikhallen stehen längst, der Innenausbau läuft auf Hochtouren. Tesla-Fans, die mit ihren Drohnen die Baufortschritte akribisch dokumentieren, sichteten zuletzt, wie Kräne der Marke Bang und Roboter von Dürr angeliefert wurden. Fotos deuten darauf hin, dass auch schon die ersten Schreibtische in den Büroetagen stehen. Kurzum: Alles sieht danach aus, als ob der ambitionierte Zeitplan des amerikanischen Elektroautoherstellers weiter steht. Demnach soll die Produktion in Grünheide im Juli starten, 12.000 Mitarbeiter sollen dann eine halbe Million Elektroautos im Jahr fertigen.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Appell der Intellektuellen : Putins nützliche Idioten

          Deutsche Intellektuelle fordern einen Waffenstillstand im Ukrainekrieg und leugnen den Unterschied zwischen dem Aggressor und denen, die Widerstand leisten. Das spielt dem Machthaber im Kreml in die Hände. Ein Gastbeitrag.
          Kaum zu kriegen: Auf eine neue Rolex müssen Kunden oft mehrere Jahre warten.

          Luxusmarkt für junge Menschen : Bock auf Rolex

          5000 Euro und mehr für eine Uhr: Klassische Luxusuhren gelten bei vielen jungen Menschen als Statussymbol. Daran ändert auch die Smartwatch nichts. Woher rührt der neuerliche Hype?
          Ein LNG-Tanker löscht Flüssiggas im Hafen von Barcelona.

          Russisches Gas : Investitionsruine LNG-Terminal

          Deutschland und die EU investieren Milliarden in LNG-Terminals. In fünf bis zehn Jahren aber werden die gar nicht mehr gebraucht.