https://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/unternehmen/gibt-sich-hanno-berger-den-ruck-fuer-ein-gestaendnis-18224421.html

Cum-ex-Strafprozess : Gibt sich Hanno Berger den Ruck für ein Geständnis?

Hanno Berger, Angeklagter Im Cum-ex-Steuerskandal, beim Prozessauftakt im April am Landgericht Bonn. Bild: dpa

Knapp vier Monate nach dem Auftakt in Bonn steht das Verfahren an einem Scheideweg. Das Gericht stellt für eine „geständnisgleiche“ Einlassung eine Strafmilderung in Aussicht. Im Fall einer Verurteilung erwarten Berger bis zu 15 Jahren Haft.

          2 Min.

          Einst hatte Hanno Berger alles. Eine Kanzlei in Top-Lage im Frankfurter Hochhaus Sykper mit Millionen-Umsätzen, großzügige Häuser im Main-Kinzig-Kreis und im Schweizer Oberengadin. Jetzt, als Strippenzieher in den Cum-ex-Geschäften in zwei Strafverfahren angeklagt, ist der Alltag des 71 Jahre alten Steueranwalts deutlich eintöniger.

          Marcus Jung
          Redakteur in der Wirtschaft.

          Seine Zelle in der JVA im blassen Kölner Vorort Ossendorf verlässt Berger derzeit nur mit Justizbeamten, wenn er zu Strafprozessen an den Landgerichten in Bonn oder in Wiesbaden verbracht wird. In der Untersuchungshaft musste er zudem eine Corona-Infektion überstehen.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+
          Die Aussichten auf Wirtschaftswachstum sehen für Deutschland im nächsten Jahr nicht gut aus.

          Konjunktur : Deutschland ist das Schlusslicht

          Kaum ein anderes Land im Euroraum hat derart schlechte Aussichten auf Wachstum. Vor allem ein Nachbarland eilt weit voraus.