https://www.faz.net/-gqe-9bl18

RTL-Group-Chef im Gespräch : „Wir können gegen Amazon oder Netflix punkten“

RTL-Chef Bert Habets Bild: RTL Group

Seit Netflix und Amazon ihnen die Zuschauer abnehmen, sind deutsche Fernsehsender in Schockstarre. Bert Habets, Chef der RTL Group, sagt im F.A.Z.-Gespräch, wie er den Kampf aufnehmen will.

          6 Min.

          Die Fußball-Weltmeisterschaft läuft, und RTL hat keine Übertragungsrechte. Wie stark merken Sie das bei den Zuschauerzahlen?

          Carsten Germis

          Wirtschaftskorrespondent in Hamburg.

          Natürlich hat das in diesem Quartal Auswirkungen auf unsere Einschaltquoten und Reichweiten. Wir leben in einer Gesellschaft, in der Events wie eine Fußball-Weltmeisterschaft immer wichtiger und größer werden. Das Auftaktspiel der deutschen Mannschaft gegen Mexiko haben in Deutschland 26 Millionen Menschen gesehen, die Einschaltquote lag bei 82 Prozent. Das sind unglaubliche Zahlen – und sie zeigen die Stärke des Fernsehens. Das Spiel Island gegen Argentinien erreichte auf Island eine Quote von 99 Prozent. So etwas hat es, glaube ich, noch nie gegeben.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          F.A.Z. PLUS:

            Sonntagszeitung plus

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Musste zurückziehen: Neera Tanden im Februar in Washington

          Amerikanische Regierung : Bidens erste Niederlage

          Neera Tanden sollte das Haushaltsbüro von Joe Bidens Regierung leiten. Ihr Scheitern im Senat zeigt das Gewicht der Zentristen in der demokratischen Partei.
          Zwei Über-80-Jährige erhalten ihre erste Corona-Schutzimpfung in Nordwestmecklenburg

          Schutz besser verteilen : Unsere ungerechte Impf-Triage

          Zwei Menschen ertrinken, zwei Rettungsringe liegen am Ufer. Soll man beide einer einzigen Person zuwerfen? So sieht die deutsche Impfstrategie aus. Ein Gastbeitrag von vier Ethikern.