https://www.faz.net/-gqe-aflr1

Managertouren nach Corona : Chefs streichen Geschäftsreisen zusammen

Auch nach Corona seltener unterwegs? Geschäftsreisende am Frankfurter Flughafen Bild: dpa

Fast ein Drittel der Dienstreisen könnte gegenüber der Vor-Corona-Zeit wegfallen. Sparkurs und Gesundheitsschutz spielen eine Rolle - und das Klima. Für Hotels wächst der Wandlungsdruck.

          4 Min.

          Der Einbruch war gewaltig. Hotels und Fluggesellschaften müssen um die Rückkehr der für sie lukrativen Kundengruppe der Ge­schäftsreisen nach der Pandemie fürchten. Denn deutsche Unternehmen planen mit rund 30 Prozent weniger Geschäftsreisen als vor Corona. Das prognostiziert der Verband Deutschen Reisemanagement (VDR), in dem die Reiseverantwortlichen von Unternehmen in Deutschland von mittelständischen Betrieben bis zu Dax-Konzernen organisiert sind. Das ist mehr, als die Deutsche Lufthansa veranschlagt, die vorerst von bis zu 20 Prozent weniger Ge­schäftsreisen ausgeht.

          Timo Kotowski
          Redakteur in der Wirtschaft.

          „Wir erleben einen starken Wandel“, sagte VDR-Vizepräsidentin Inge Pirner. In 800 Unternehmen und öffentlichen Organisationen hatte der Verband die Reiseverantwortlichen befragt. 80 Prozent der Vertreter von Unternehmen mit mehr als 500 Beschäftigten stimmten der Aussage ganz oder tendenziell zu, dass es bei ihnen künftig weniger dienstliche Reisen geben werde. Unter den kleineren Betrieben waren es 72 Prozent.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+
           Die Handlung findet nicht einvernehmlich statt. Genau das reizt die Exhibitionisten – und macht sie zu Straftätern. (Symbolbild)

          Exhibitionisten in der Bahn : Masturbieren nur mit Mundschutz

          Immer mehr Exhibitionisten sind in deutschen Zügen unterwegs. Auch wenn sie dies mitunter nicht so wahrnehmen, begehen sie strafbare Sexualdelikte. Wie sich Betroffene wehren können – und wie man Tätern den Erfolg nimmt.
          Lieber was Eigenes: Ein Einwohner von Wuhan erhält eine Impfung mit dem chinesischen Sinopharm-Vakzin.

          Impfstoffe : China bremst BioNTech aus

          Die Verhandlungen liefen bereits, man war zuversichtlich. Eine Milliarde Impfstoffdosen im Jahr wollte das Unternehmen auf dem größten Markt der Welt verkaufen. Doch daraus wird wohl nichts.