https://www.faz.net/-gqe-y3c7

Generationswechsel bei Drogeriekette : Anton Schlecker bindet seine Kinder ein

  • Aktualisiert am

Anton Schlecker auf einem Archivbild aus dem Jahr 1999 Bild: dpa

Der Drogeriekette Schlecker steht ein Generationswechsel bevor: Die Kinder des Unternehmensgründers Anton Schlecker verantworten nun den Außenauftritt des Konzerns - aber der Vater bleibt vorerst Alleineigentümer.

          1 Min.

          Die Drogeriekette Schlecker leitet den Generationswechsel an der Unternehmensspitze ein. Firmengründer Anton Schlecker habe seinen Kindern Lars und Meike die Verantwortung für den Außenauftritt des Unternehmens übertragen, sagte ein Sprecher am Freitag. Er bestätigte damit einen Bericht des „Manager Magazins“. Offiziell bleibt der 66 Jahre alte Anton Schlecker zwar Alleineigentümer. Seine Kinder sind dem Bericht zufolge die treibenden Kräfte bei der Neuausrichtung der Drogeriemarktkette.

          Schlecker will in den nächsten eineinhalb Jahren 230 Millionen Euro investieren, um das Erscheinungsbild seiner Geschäfte moderner zu gestalten und den Markenauftritt aufzufrischen. Der Marktführer hatten seinen europaweiten Umsatz zuletzt mit 7,2 Milliarden Euro (2009) angegeben.

          Reaktion auf den Kundenschwund: eine Schlecker XL-Filiale im bayrischen Bad Grönenbach
          Reaktion auf den Kundenschwund: eine Schlecker XL-Filiale im bayrischen Bad Grönenbach : Bild: dpa

          Weitere Themen

          Londons U-Bahn in Not

          Staatshilfen benötigt : Londons U-Bahn in Not

          Die Londoner „Tube“ leidet unter den Folgen der Corona-Pandemie. Die schon vorher defizitäre Verkehrsgesellschaft TfL braucht Staatshilfe in Milliardenhöhe.

          Topmeldungen

          Reges Treiben in der Londoner U-Bahn

          Staatshilfen benötigt : Londons U-Bahn in Not

          Die Londoner „Tube“ leidet unter den Folgen der Corona-Pandemie. Die schon vorher defizitäre Verkehrsgesellschaft TfL braucht Staatshilfe in Milliardenhöhe.
          Auf dieses Bild werden die Frankfurter in diesem Jahr verzichten müssen: Der Weihnachtsmarkt am Römer (Archivbild von 2015)

          Höchststand an Neuinfektionen : Frankfurt sagt Weihnachtsmarkt ab

          Der Frankfurter Weihnachtsmarkt ist endgültig abgesagt. Das hat Gesundheitsdezernent Stefan Majer (Die Grünen) nach einer Sondersitzung des Verwaltungsstabs am Samstag bestätigt. Zudem beschließt die Stadt weitere Einschränkungen.
          Ein Adelssitz im Zwielicht: die Burg Hohenzollern bei Hechingen in Baden-Württemberg

          Entschädigungsansprüche : Das Recht der Hohenzollern

          Der Ton in der Debatte wird schärfer: Im Streit um die Entschädigungsansprüche der Hohenzollern werden Politik und Verwaltung von Kammerjägern unter Druck gesetzt. Ein Gastbeitrag.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.