https://www.faz.net/-gqe-8yg3v

Arzneimittel : Gefälschte Hepatitis-Tabletten auf deutschen Markt gelangt

  • Aktualisiert am

Von der Fälschung betroffen: Das Medikament „Harvoni“ Bild: Institute for/REX/Shutterstock

Das Arzneimittel „Harvoni“ des Unternehmens Gilead dient der Behandlung von Hepatitis C. Nun sind gefälschte Tabletten in einer nordrhein-westfälischen Apotheke aufgefallen.

          1 Min.

          Das Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte warnt vor einer Fälschung des Arzneimittels „Harvoni  90 mg / 400 mg Filmtabletten“ des Unternehmens Gilead. Die Fälschung sei auf den deutschen Markt gelangt und in einer Apotheke in Nordrhein-Westfalen entdeckt worden, teilte das Bundesinstitut mit.

          Die gefälschten Tabletten seien weiß und nicht wie üblich orange. Verpackung und Tablettenform entsprechen demnach dem Original.

          Medikament dient der Behandlung von Hepatitis C

          Das Arzneimittel wird bei Erwachsenen zur Behandlung der chronischen Hepatitis C angewendet. „Wir weisen Patienten dringend darauf hin, das Arzneimittel nicht einzunehmen“, sagte ein Sprecher.

          Die Herkunft der Fälschung sowie der Inhalt der Tabletten würden derzeit untersucht. Zunächst war unklar, ob bei der Einnahme ein gesundheitliches Risiko besteht.

          Weitere Themen

          Trump macht Apple Hoffnung

          Freundschaftstest : Trump macht Apple Hoffnung

          Tim Cook empfängt den Präsidenten zum Fototermin in einem Computerwerk in Texas. Dieser nützt die Kulisse für Attacken gegen seine politischen Gegner – und signalisiert, dass Apple von Strafzöllen verschont werden könnte.

          Lufthansa solle aufhören zu „zocken“ Video-Seite öffnen

          UFO stellt Ultimatum : Lufthansa solle aufhören zu „zocken“

          Die Kabinengewerkschaft UFO will den Arbeitskampf bei der Lufthansa wieder aufnehmen, sollte die Fluggesellschaft nicht zu Kompromissen bereit sein. Sollte Lufthansa weiter „zocken“, werde man sich schon in naher Zukunft auf erneute Streiks einstellen müssen.

          Topmeldungen

          Hinter den Häusern und Kirchen der Innenstadt in München sind am Morgen die Berge sichtbar.

          Bauvorhaben und Infrastruktur : Bayern und seine Schwächen

          Bayern steht gut da, doch auch im Freistaat hakt es mancherorts außerordentlich. In München droht gar ein verkehrspolitisches Desaster – das bald womöglich den Vergleich mit dem Berliner Flughafen nicht mehr scheuen muss.
          Der amerikanische Präsident Donald Trump gemeinsam mit Apple-Chef Tim Cook in einem Computerwerk in Austin, Texas

          Freundschaftstest : Trump macht Apple Hoffnung

          Tim Cook empfängt den Präsidenten zum Fototermin in einem Computerwerk in Texas. Dieser nützt die Kulisse für Attacken gegen seine politischen Gegner – und signalisiert, dass Apple von Strafzöllen verschont werden könnte.
          Peter Feldmann bei einem Besuch im Awo-Jugendhaus im Frankfurter Gallusviertel im Jahr 2014.

          Peter Feldmann und die Awo : Das Schweigen des Oberbürgermeisters

          Weil die Arbeiterwohlfahrt seine Ehefrau zu ungewöhnlich guten Konditionen beschäftigt haben soll, steht Peter Feldmann stark unter Druck. Die Awo rechtfertigt derweil die hohe Bezahlung der Frau des Frankfurter Oberbürgermeisters – und hat noch in einem anderen Fall Probleme.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.