https://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/unternehmen/fusion-von-bankia-und-caixabank-paukenschlag-in-spanien-16938108.html

Neue Großbank : Paukenschlag in Spanien

Geht in einem neuen, großen Geldhaus auf: die spanische Caixa-Bank Bild: EPA

Die geplante Fusion von Bankia und Caixabank verbreitet sich wie ein Lauffeuer an der Börse. Folgen nun grenzüberschreitende Zusammenschlüsse in Europa?

          1 Min.

          Die geplante Fusion von Bankia und Caixabank in Spanien wirkt wie ein Paukenschlag. Auf Grund der Größe finden die Absichten besonders viel Gehör.

          Tatsächlich aber ist die Fusion nur einer von vielen Zusammenschlüssen im europäischen Bankensektor. Allein in Deutschland haben sich im deutschen Sparkassen- und Genossenschaftssektor schon zig Institute zusammengetan.

          Die Konsolidierung ist in vollem Gange. Niedrigzins, Digitalisierung, die Suche nach neuen Geschäftsmodellen, steigende Kosten für Regulierung, schon vor Corona war die Liste der Baustellen für Banken lang.

          Mit der Virus-Krise und der daraus folgenden wirtschaftlichen Rezession steigt die Gefahr der Kreditausfälle. Die Ankündigung in Spanien sorgte unter Investoren für gute Stimmung an der Börse. Commerzbank, Deutsche Bank, Unicredit, BNP Paribas – alle Aktienkurse satt im Plus.

          Sind das die freudigen Vorboten für eine grenzüberschreitende Großfusion auf dem europäischen Bankenmarkt? Nein.

          Die jahrelange Ertragsschwäche lastet schwer auf den Banken, Corona kommt noch obendrauf. Der oberste deutsche Banken-Aufseher Felix Hufeld hat erst vor einigen Tagen prognostiziert: „Das dicke Ende kommt erst noch.“

          Wer wollte sich da um eine Großfusion kümmern? Niemand.

          Inken Schönauer
          Redakteurin in der Wirtschaft, verantwortlich für den Finanzmarkt.

          Weitere Themen

          Unternehmen machen gegen Abtreibungsgesetz mobil

          Indiana : Unternehmen machen gegen Abtreibungsgesetz mobil

          Die Verschärfung von Abtreibungsregeln in den USA sorgt für zunehmende Kritik aus der Wirtschaft. Indiana hat als einer der ersten Staaten ein neues Gesetz auf den Weg gebracht. Jetzt spricht der Pharmakonzern Eli Lilly eine Drohung aus.

          Topmeldungen

          Gigantisches Bildrauschen: Am Riad Boulevard, einer in Neonlicht getauchten Amüsiermeile, genießen die Passanten die Verheißungen des Konsums.

          Saudi-Arabien : Zwischen Hightech und heiligen Stätten

          In Saudi-Arabien ist der gesellschaftliche Wandel so rasant wie der moderne Hochgeschwindigkeitszug „Haramain-Express“. Viele erkennen ihr Land nicht wieder. Doch die Freiheit hat Grenzen, denen sich kaum jemand zu nähern wagt.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Sie können bis zu 5 Newsletter gleichzeitig auswählen Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.