https://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/unternehmen/fresenius-kommentar-geschaeft-mit-kliniken-11731937.html

Fresenius-Kommentar : Geschäft mit Kliniken

Politikum: Auch die Uniklinik Gießen-Marburg ist ein Rhön-Klinikum Bild: dapd

Auch das Krankenhausgeschäft bietet Chancen, um Geld zu verdienen. Die Übernahme der Rhön-Kliniken durch den Gesundheitskonzern Fresenius ist das beste Beispiel.

          1 Min.

          Die Übernahme der Krankenhauskette Rhön-Klinikum könnte für den Gesundheitskonzern Fresenius teuer werden. Gut 50 Prozent mehr als die vorige Börsenbewertung hat Fresenius geboten, und es könnte noch ein Zuschlag fällig werden, um die Annahmequote von 90 Prozent tatsächlich zu erreichen. Doch Fresenius ist nicht für Abenteuer bekannt und hat dies mit Sicherheit einkalkuliert. So zeigt das Übernahmevorhaben deutlich: Auch das Krankenhausgeschäft bietet offenkundig Chancen, gutes Geld zu verdienen.

          Krankenhäuser in Deutschland Bilderstrecke
          Krankenhäuser in Deutschland :

          Das konterkariert in auffälliger Weise das gerade in diesen Wochen wieder besonders laute Klagen der Krankenhausträger, ihnen fehle es an ausreichenden Mitteln. Die Privatisierung von Krankenhäusern mag da kein Allheilmittel sein, wie nicht zuletzt die anhaltenden Querelen um das Uniklinikum Gießen-Marburg zeigen. Doch dem straff organisierten Fresenius-Konzern mit seinen umfangreichen Übernahmeerfahrungen ist es durchaus zuzutrauen, dass er mit einem neuen Verbund seiner Helios-Kette mit Rhön Effizienzgewinne schafft, die den Kaufpreis rechtfertigen - und das Angebot medizinischer Behandlungen bereichern.

          Michael Psotta
          Redakteur in der Wirtschaft, verantwortlich für den Immobilienteil.

          Weitere Themen

          KI, die Weise

          FAZ Plus Artikel: Zukunft der Technik : KI, die Weise

          Künstliche Intelligenz wird noch viel mehr verändern, wie wir leben, auch in Bereichen, an die heute noch keiner denkt: Wie der Aufbewahrung unserer Kultur. Ein Gastbeitrag.

          Topmeldungen

          Elena in ihrem silbernen Honda auf dem Weg an die Front

          Ukrainische Freiwillige : Elena fährt an die Front

          Jede Woche steuert eine Ukrainerin ihr Auto, beladen mit Fleisch, Eiern und Kartoffeln, von Odessa dort hin, wo die Bomben fallen. Es ist ihre Art zu kämpfen.
          Am Immobilienmarkt ging es in den letzten Jahren stark aufwärts. Doch der Hausbau wird aufgrund knapper Ressourcen immer teurer.

          Zinsanstieg : Wende am Immobilienmarkt

          Mit dem Zinsanstieg wird das Immobiliengeschäft schwieriger. Wegen des Mangels an Arbeitskräften und Materialien werden Neubauten aktuell immer teurer. Doch große und längerfristige Krisen sind noch nicht in Sicht.
          Bringt sich als Trainer wieder ins Gespräch: Joachim Löw

          „Es gibt einige Anfragen“ : Die Comeback-Gedanken des Joachim Löw

          Paris Saint-Germain? Real Madrid? Fenerbahçe Istanbul? Der frühere deutsche Bundestrainer Joachim Löw liebäugelt mit einer Rückkehr in den Vereinsfußball. Der Weltmeister-Coach von 2014 prüft sogar schon erste Angebote.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Sie können bis zu 5 Newsletter gleichzeitig auswählen Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.