https://www.faz.net/-gqe-agt4f

FlixBus und FlixTrain : „Wir gehen nirgendwohin, um Zweiter zu sein“

Farbenspiele auf der Schiene: Grün steht für FlixTrain, weiß und rot für die Deutsche Bahn. Bild: Flixtrain

Der Chef von FlixBus und FlixTrain, André Schwämmlein, greift am liebsten Marktführer an – von der Deutschen Bahn bis zu Greyhound. Sein Unternehmen hält er sogar für Hollywood-tauglich.

          5 Min.

          Herr Schwämmlein, wann sind Sie zum letzten Mal Zug gefahren?

          Thiemo Heeg
          Redakteur in der Wirtschaft.

          Im weißen Zug oder im grünen Zug? Im grünen Zug letztes Wochenende, von München nach Augsburg, um es meinen Kindern zu zeigen.

          Aber Sie nutzen auch mal den ICE der Deutschen Bahn?

          Ja, ich fahre auch mal ICE.

          Was stellen Sie da fest – in der Konkurrenzbeobachtung?

          Es ist kein schlechtes Produkt. Aber man sieht ja, dass es auch noch etwas anderes braucht, und deshalb haben wir FlixTrain auf die Schiene gebracht.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          : Wir feiern 3 Jahre F+

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+
          Für Hessen sind seit März mehr als 67.500 Impfdurchbrüche identifiziert worden.

          Impfdurchbrüche : Erkältungen und Corona-Infektionen

          In den Wartezimmern der Arztpraxen wird wieder gehustet. Die Patienten klagen über Atemwegsinfekte. Und dann sind da noch diejenigen, die trotz Impfung an Corona erkranken.
          Die Todesanzeige lud zu einer „Stillen Abschiednahme“ ein – in Ermangelung von An- und Zugehörigen.

          Beerdigung ohne Angehörige : Der Alleingänger

          Es beginnt mit einer ungewöhnlichen Todesanzeige: Neben dem Namen des Toten heißt es, dass er mit weit über 80 in seiner Wohnung verstorben sei und keine An- und Zugehörigen bekannt seien. Wer war dieser Mensch?