https://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/unternehmen/fei-fei-li-ist-die-spezialistin-fuer-kuenstliche-intelligenz-bei-bayer-17437767.html

Fei-Fei Li : Eine KI-Spezialistin für Bayer

  • -Aktualisiert am

Fei-Fei Li Bild: Laif

Fei-Fei Li gehört zu den Forscherinnen für Künstliche Intelligenz, deren Arbeit mit großem Interesse verfolgt wird. Im Aufsichtsrat von Bayer erfüllt die Physikerin damit gleich mehrere Zwecke.

          3 Min.

          Fei-Fei Lis Interesse für Maschinen entstammt ganz menschlichen Erfahrungen. Seit 30 Jahren begleitet sie ihre Mutter regelmäßig in Krankenhäuser, ein Herzleiden macht die häufigen Gespräche mit Ärztinnen und Pflegern nötig. Das Personal will ständig Daten zum Pulsschlag wissen, sie machen viele Tests, an Informationen mangelt es eigentlich nicht. Aber dafür am Kontext, denn viele der erhobenen Daten werden nicht sortiert. Außerdem wirken die Angestellten bei jeder Begegnung überarbeitet. An der kalifornischen Stanford-Universität hat Li deshalb ein Projekt begonnen, um mit Hilfe von Künstlicher Intelligenz Patienten und Ärzten zu helfen. In Algorithmen wird das Verhalten untersucht und analysiert, um Erkrankungen frühzeitig zu erkennen oder um aus Krankheitsverläufen Schlüsse zu ziehen.

          Jonas Jansen
          Wirtschaftskorrespondent in Düsseldorf.

          „Das Herz des Gesundheitssystems sind Menschen, die sich um Menschen kümmern. Aber unser Klinikpersonal kann kaum Zeit mit Patienten verbringen. Das ist inakzeptabel“, sagte Li in dieser Woche in einem Podcast mit dem Gründer des Karrierenetzwerks LinkedIn, Reid Hoffman. Technologie könne dabei helfen, die Mitarbeiter und damit das Gesundheitssystem zu entlasten.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+
          Andrea Paluch (rechts) und ihr Mann Robert Habeck auf der Koppel hinter ihrem Haus in Großenwiehe bei Flensburg, 2009

          Buch von Habeck und Paluch : „Das Ego haben wir abgefrühstückt“

          Der Roman „Hauke Haiens Tod“ von Andrea Paluch und Robert Habeck ist neu aufgelegt und verfilmt worden. Braucht es politisches Talent, um als Paar gemeinsam zu schreiben? Ein paar Fragen an die eine Hälfte der beiden.
          Im Handelssaal der Frankfurter Börse

          Geldanlage : Die seltsame Dax-Erholung

          Deutsche Aktien haben einen Lauf – als hätte es Krieg und Inflationssorgen nie gegeben. Wie kann das sein?