https://www.faz.net/-gqe-a914e

Bilanzskandal : Ex-Wirecard-Chef Braun bleibt in Untersuchungshaft

  • Aktualisiert am

Markus Braun Bild: AFP

Seit dem vergangenen Sommer sitzt der ehemalige Wirecard-Chef Markus Braun in Untersuchungshaft in Augsburg-Gablingen – und das noch für mindestens drei weitere Monate.

          1 Min.

          Der ehemalige Wirecard-Chef Markus Braun bleibt zunächst weiter in Haft. Das Oberlandesgericht München ordnete die Fortdauer der Untersuchungshaft an, wie ein Gerichtssprecher am Freitag sagte. Die nächste Haftprüfung stehe in drei Monaten an. Auch für einen zweiten Beschuldigten wurde die Untersuchungshaft verlängert.

          Braun sitzt seit dem vergangenen Sommer in Untersuchungshaft im Gefängnis in Augsburg-Gablingen. Der Manager hat einen österreichischen Pass, die Ermittler fürchten, er könnte sich in seine Heimat absetzen. Die Staatsanwaltschaft wirft Braun und anderen Managern des Wirecard-Konzerns bandenmäßigen Betrug, Marktmanipulation und Geldwäsche vor.

          Wirecard hatte im Juni 2020 Insolvenz angemeldet, als erster Dax-Konzern überhaupt. Über Jahre hatte der Zahlungsabwickler aus Aschheim bei München mutmaßlich die Bilanzen aufgebläht und Umsätze in Asien erfunden. Der für die Geschäfte in Asien zuständige Vorstand Jan Marsalek ist seit Bekanntwerden der Vorgänge untergetaucht. Braun hat sich der Polizei gestellt.

          Verschiedene Medien hatten jahrelang immer wieder über Bilanzunregelmäßigkeiten berichtet, zuletzt vor allem die „Financial Times“. Am 18. Juni räumte Wirecard ein, dass es für die Existenz von 1,9 Milliarden Euro auf Treuhandkonten bei philippinischen Banken keine Nachweise gebe. Am 25. Juni stellte das Unternehmen einen Insolvenzantrag.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Bundeskanzlerin Angela  Merkel (CDU) bei der Stimmabgabe am Mittwoch im Bundestag

          Entscheidung im Parlament : Endlich kommt die Notbremse

          Die detailverliebte Kritik an der Bundes-Notbremse greift zu kurz. Das jetzt beschlossene Gesetz bringt politisch endlich Klarheit im Land. Das Wichtigste aber ist, und man wünscht es ihr, dass sie auch wirkt.

          Film „My Octopus Teacher“ : Schwebend im Kelpwald

          Der für einen Oscar nominierte Film „My Octopus Teacher“ zeigt die monatelange Annäherung zwischen einem Taucher und einem Meerestier – und führt in eine kaum bekannte Unterwasserwelt am Kap der Guten Hoffnung ein.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.