https://www.faz.net/-gqe-9fuxv

11.200 Kilometer lange Strecke : Jetzt fährt ein Güterzug von Mannheim nach China

  • Aktualisiert am

Güterzüge fahren künftig direkt von Mannheim nach Chongqing (Symbolbild). Bild: Deutsche Bahn AG

In Chongqing leben ungefähr 33 Millionen Einwohner – zweieinhalb Wochen lang dauert die Fahrt dorthin. Wie oft der Zug fährt, hat Mannheims Oberbürgermeister auch verraten.

          1 Min.

          Neue Direktverbindung zwischen Mannheim und der chinesischen Stadt Chongqing: An diesem Donnerstag wurde eine Strecke in Betrieb genommen, die die Metropolregion Rhein-Neckar mit der Großregion Chongqing in Südwestchina verbindet.

          In Chongqing leben etwa 33 Millionen Einwohner. Die Region liegt im Landesinneren am Oberlauf des Yangtse-Flusses. Sie ist Start- und Zielpunkt des Transeurasia-Expresses, der China mit Deutschland verbindet, und von hoher strategischer Bedeutung für die Güterlogistik zwischen China und Europa, so die Stadt Mannheim.

          Der Mannheim-Chongqing-Shuttle braucht zwischen 17 und 18 Tage für die 11.200 Kilometer lange Strecke. Sie ist nach Angaben der Stadt eine wichtige Ergänzung zum Seeverkehr und zur Luftfracht.

          Die Route des Mannheim-Chongqing-Shuttle verläuft über Malaszewicze (Polen), Brest (Weißrussland), Dostyk (Kasachstan) und Alashankou (VR China) nach Chongqing. Geplant ist eine wöchentliche Verbindung.

          „Die Einrichtung der direkten Güterzugverbindung zwischen Mannheim und China eröffnet den Unternehmen einen attraktiven, zusätzlichen Transportweg und stärkt den Standort Mannheim“, sagte Oberbürgermeister Peter Kurz (SPD). Zur Einweihung waren auch der Erste Vize-Bürgermeister der chinesischen Metropole, Wu Cunrong, und der chinesische Generalkonsul in Deutschland, Wang Shunqing, gekommen.

          Weitere Themen

          Facebook einigt sich mit Apple – und tritt nach

          F.A.Z. exklusiv : Facebook einigt sich mit Apple – und tritt nach

          Die Technologiegiganten liefern sich einen Streit um Gebühren im App Store. Jetzt gibt es in einem Bereich eine Einigung. Doch Facebook tritt nach: Apple schade kleinen Unternehmen mit seiner „App-Store-Steuer“.

          Topmeldungen

          Besucherinnen bei der Kampagnenveranstaltung Donald Trumps Mitte September in Phoenix.

          Wahlkampf in Amerika : Mein Latino, dein Latino

          Amerikas Demokraten haben im Wahlkampf Arizona, einst eine republikanische Bastion, im Visier. Der demographische Wandel ist auf ihrer Seite. Doch Donald Trump hält dagegen.
          Pandemie in der Luft: Eine Flugbegleiterin auf einem Flug von Kairo nach Scharm al Scheich

          Reisewarnungen wegen Corona : Wie wird eine Region zum Risikogebiet?

          Das Auswärtige Amt tüftelt an den neuen Regeln für Reisen während der Corona-Pandemie. Einige Warnungen könnten wegfallen. Aber das ist kein Grund für allzu große Freude mit Blick auf Herbst- und Winterferien.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.