https://www.faz.net/-gqe-agg64

Kein Billigfleisch bei Aldi : Ein bloßer PR-Coup?

Nicht nur beim Transport zum Schlachthof haben ein Großteil der Schweine kaum Platz zur Verfügung. Ein dreiviertel Quadratmeter in einem rundum geschlossenen Stall muss ihn meistens zum Leben genügen. Bild: ZB

Aldi will das billigste Fleisch aus dem Regal nehmen. Das soll den Tieren wie den Landwirten guttun. Meint der Discounter das wirklich ernst?

          7 Min.

          Diese Woche hat Aldi die Metzgerplatte im Angebot. Schweinefleisch aus Rücken, Nacken und Keule für 4,49 Euro das Kilo. Ein Kampfpreis, typisch Discounter. Jeder, der da zugreift, weiß im Grunde: So billig geht es nur, weil unsere Gesetze Tierhaltung am Rand des Unerträglichen erlauben. Ein dreiviertel Quadratmeter Platz in einem rundum geschlossenen Stall muss einem ausgewachsenen Schwein zum Leben genügen. Anspruch auf Auslauf oder Sonnenlicht hat das bis zu 110 Kilo schwere Tier nicht. Das ist Haltungsstufe eins, der Standard in der Fleischtheke.

          Sebastian Balzter
          Redakteur in der Wirtschaft der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung.

          Ausgerechnet Aldi will damit nun Schluss machen. Es war ein Überraschungscoup, als der für sein markantes Sparfuchs-Image von den Deutschen gleichermaßen geliebte wie geschmähte Handelskonzern im Sommer ankündigte, für Frischfleisch von Schwein, Rind, Pute und Hähnchen bis 2030 die beiden unteren Haltungsstufen komplett aus dem Sortiment zu nehmen und fortan nur noch Ware der beiden oberen Haltungsstufen drei und vier zu verkaufen.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+
          Wie sensibel darf es sein? Der Philosoph Richard David Precht während der phil.Cologne im September 2021

          Precht und Flaßpöhler : Sie nennen es Freiheit

          Die haltlosen Behauptungen der Impfskeptiker dringen immer weiter in die bürgerliche Mitte vor. Für die neue pandemische Situation ist das fatal.