https://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/unternehmen/dieter-schwarz-wieso-der-lidl-milliardaer-heilbronn-umbaut-18463461.html

Lidl-Milliardär Dieter Schwarz : Wieso der reichste Deutsche eine ganze Stadt umbaut

Hier soll viel passieren: Blick vom Wartberg auf die Stadt Heilbronn Bild: dpa

Reinhold Geilsdörfer ist Chef der Stiftung des reichsten Deutschen, des Lidl- und Kaufland-Milliardärs Dieter Schwarz. Im Interview spricht er darüber, wie er mit den Milliarden des Mäzens Heilbronn umkrempelt.

          7 Min.

          Der Lidl- und Kaufland -Eigentümer Dieter Schwarz gilt mit einem Vermögen von mehr als 40 Milliarden Euro als der reichste Deutsche überhaupt. Er tritt aber nie öffentlich auf. Als einer der Chefs seiner Stiftung müssen Sie es wissen: Gibt es Dieter Schwarz überhaupt?

          Gustav Theile
          Wirtschaftskorrespondent in Stuttgart.

          Ich kann Ihnen versichern: Es gibt ihn. Und er ist trotz seines Alters topfit. Wenn wir die Treppen hochlaufen, schnaufe ich mehr als er.

          Wann haben Sie zuletzt mit ihm gesprochen?

          Wir sehen uns alle drei bis vier Wochen. Die Stiftung interessiert ihn sehr. Die Entscheidungskompetenz liegt aber nicht beim Stifter, das ginge bei einer gemeinnützigen GmbH gar nicht, sie liegt in einem Kuratorium. Dort sind Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens vertreten.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+
          Mordwerkzeug: Sergej Mironow, der Leiter der Fraktion „Gerechtes Russland – für die  Wahrheit“ in der Staatsduma, präsentiert einen Vorschlaghammer mit einer persönlichen Widmung von der privaten Söldnerfirma Wagner.

          Russlands Ideologie des Todes : Das Imperium mit dem Vorschlaghammer

          Auf dem Weg nach Walhalla: Die private Söldnertruppe Wagner mit ihrer demonstrativen Brutalität bestimmt zunehmend den politischen Ton in Russland. Männer werden auf den Tod in der Schlacht eingeschworen. Ein Gastbeitrag.

          Hertha nach dem Bobic-Rauswurf : Das Ende des Größenwahns

          Der „Big City Club“ ist mit dem Aus von Fredi Bobic endgültig Geschichte. Der neue Ansatz von Hertha BSC klingt gut, ist aber grotesk. Denn so wie der Klub nun werden soll, war er schon einmal.
          Mao etablierte ein System geheimer „interner Referenzmedien“, das dem Regime bis heute Informationen liefert.

          Geheimberichte Chinas : Pekings Informanten und die Folgen der Zensur

          Über interne Kanäle lässt Peking sich über die Lage im Land wie Ausland informieren. Der Sinologe Daniel Leese hat historische Geheimberichte analysiert – und untersucht, wie das Regime selbst den Informationsfluss stoppt.