https://www.faz.net/-gqe-a1f1t

Harmonie an der VW-Spitze : Wer für das Ende des Machtkampfs bei Volkswagen zahlt

Produktionsbeginn nach dem Lockdown: VW-Betriebsrat Bernd Osterloh (links, stehend) und Konzernchef Herbert Diess (rechts, stehend) zeigten wieder versöhnlich. Bild: dpa

An der Spitze von VW wird kräftig umgebaut, viele Spitzenmanager müssen gehen. Das Ergebnis ist eine überraschende neue Harmonie zwischen Konzernchef Diess und Betriebsratschef Bernd Osterloh.

          4 Min.

          War da was in Wolfsburg? Der über Monate währende Machtkampf zwischen Volkswagen-Chef Herbert Diess und den Betriebsräten und Gewerkschaften im Unternehmen weicht kurz vor Beginn der Werksferien bei VW überraschend einer ungewohnten Harmonie.

          Carsten Germis

          Wirtschaftskorrespondent in Hamburg.

          „Ich halte Herbert Diess für den richtigen Mann an der Spitze des Unternehmens“, sagte Betriebsratschef Bernd Osterloh in einem Gespräch mit der F.A.Z. am Mittwoch. Sicher, es gebe immer mal unterschiedliche Auffassungen über den richtigen Weg des Unternehmens oder die Kommunikation dazu. „Aber wir stimmen in der grundlegenden Ausrichtung überein.“

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          F.A.Z. PLUS:

            im F.A.Z. Digitalpaket

          : Aktion

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          700 Kilometer ohne Nachladen: der P7 des chinesischen Start-ups Xpeng auf der Messe in Peking

          Deutsche Automarken : Abgehängt von Chinas Start-ups

          Auf der einzigen Automesse des Jahres in Peking zeigen deutsche Hersteller konventionelle Modelle. Den chinesischen E-Autos haben sie wenig entgegenzusetzen.