https://www.faz.net/-gqe-a9tih
Bildbeschreibung einblenden

Viessmann im Interview : „Der Mittelstand findet kein Gehör“

Martin und Maximilian Viessmann am Unternehmenssitz im nordhessischen Allendorf Bild: Daniel Pilar

Der Heizungsbauer Viessmann profitiert in der Pandemie. Aber Vater und Sohn sind unzufrieden – weil Berlin die Konzerne favorisiere und beim Klimaschutz etwas Wichtiges übersieht.

          5 Min.

          Es war eine grüne Woche, mit Erfolgen der Partei bei zwei Landtagswahlen – und der Aussicht, dass die Grünen zur nächsten Bundesregierung gehören dürften. Müssen sie sich jetzt warm anziehen, weil Viessmann im Wärmesektor aktiv ist, der für einen hohen Energieverbrauch steht?

          Sven Astheimer
          Verantwortlicher Redakteur für die Unternehmensberichterstattung.
          Uwe Marx
          Redakteur in der Wirtschaft.

          Maximilian Viessmann: Klimaschutz ist kein Klientelthema, sondern eine Verantwortung, die wir alle gemeinsam tragen. Diese übernimmt auch Viessmann. Es ist wichtig, dass erkannt wird, welchen Beitrag jeder Einzelne zum Klimaschutz leisten kann und welche herausragende Rolle der Wärmesektor mit zirka 50 Prozent des Endenergieverbrauchs dabei spielt.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          : Aktion

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Norbert Walter-Borjans am Montag in Berlin

          Wer bildet die Regierung? : Die SPD lockt die Liberalen mit Drohungen

          Die Führung der SPD sucht mit merkwürdigen Methoden nach einem Partner. Gegenüber der FDP und ihrem Vorsitzenden wird sie geradezu beleidigend. Deren Vorstellungen seien „Voodoo-Ökonomie“, sagt Norbert Walter-Borjans.
          Christian Lindner, Olaf Scholz und Annalena Baerbock im Juni in Berlin

          Analyse der Bundestagswahl 2021 : Welche Koalition wollen die Wähler?

          Wie die SPD im Lauf des Wahlabends aufholte, wieso die Kandidaten für diese Wahl entscheidend waren – und warum die FDP bei den Erstwählern die Grünen abhängt.
          Sorgt sich nicht nur um Frankreichs Größe nach dem U-Boot-Streit mit Amerika und Großbritannien: Präsident Emmanuel Macron

          Macron und der Pazifik-Pakt : Zorn über den britischen Dolchstoß

          Macron dringt nach dem Pazifik-Pakt auf Europas Souveränität in der Verteidigung. Für den französischen Präsidenten enthüllt das Bündnis das außenpolitische Spaltpotenzial des Brexits.