https://www.faz.net/-gqe-9sj39

Krupp-Stiftungschefin Gather : „Die Stiftung ist nicht der Steigbügelhalter des Kapitals“

Ursula Gather Bild: Edgar Schoepal

Die deutsche Industrie-Ikone Thyssen-Krupp ist tief gefallen. Nun spricht die Vorsitzende der Krupp-Stiftung, Ursula Gather, im F.A.Z.-Interview über Altlasten, Meinungsfreiheit – und Zukunftspläne.

          6 Min.

          Frau Gather, Sie stehen seit sechs Jahren an der Spitze der Krupp-Stiftung. Wie hat der Überlebenskampf des Konzerns Ihre Aufgabe verändert?

          Sven Astheimer

          Verantwortlicher Redakteur für die Unternehmensberichterstattung.

          Helmut Bünder

          Wirtschaftskorrespondent in Düsseldorf.

          Die Aufgabe ist aufgrund der aktuellen Entwicklungen mit deutlich mehr Verantwortung verbunden, als es bei der Wahl 2013 absehbar war. Aber ich war und bin immer bereit, diese Herausforderung anzunehmen.

          Wie verträgt sich das mit ihrer Arbeit als Hochschulrektorin?

          Das passt. Mein Engagement für die Stiftung ist eine genehmigte Nebentätigkeit. Im September 2020 endet nach zwölf Jahren meine Amtszeit an der Technischen Universität Dortmund. Ich kann dort auf ein sehr erfahrenes, eingespieltes Rektoratsteam zurückgreifen. Wir haben gemeinsam viel erreicht.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

          FAZ.NET komplett

          : Neu

          F.A.Z. Woche digital

          F.A.Z. Digital – Jubiläumsangebot!

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Der Verleger Holger Friedrich hat sich gleich in mehreren Punkten verrechnet.

          „Berliner Zeitung“ : Verleger Friedrich hat sich verspekuliert

          Stasi-Vorwürfe, Interessenkonflikt und nun auch noch eine Abfuhr des Berliner Senats. Für den IT-Millionär Holger Friedrich erweist sich sein Investment in den Berliner Verlag als echtes Problem. Sein Geschäftsmodell steht in Frage.
          Eine Randfigur? Kronprinz Wilhelm von Preußen (r.) mit Joseph Goebbels (M.) und Georg Heinrich von Neufville beim Polizeisportfest 1933 in Berlin

          Coup von Böhmermann : Alles ans Licht

          TV-Moderator Jan Böhmermann hat die vier Gutachten zu den Entschädigungsansprüchen des Hauses Hohenzollern veröffentlicht. Jetzt kann die Öffentlichkeit endlich frei über den Fall diskutieren.

          Antrieb der Zukunft : Elektroautos retten das Klima nicht

          Mit welchem Antrieb wir in die Zukunft fahren, scheint politisch entschieden. Aber neue Untersuchungen nähren Zweifel. Demnach ist ein Elektroauto erst nach 219.000 Kilometern besser für das Klima. Der Plug-in-Hybrid ist erst recht kein Gewinn.