https://www.faz.net/-gqe-9na25

„Computer mit Kochfunktion“ : Die Chinesen lieben den Thermomix

  • -Aktualisiert am

Ein Thermomix TM5 im Einsatz Bild: dpa

Das Familienunternehmen Vorwerk investiert eine halbe Milliarde Euro in die Digitalisierung seiner Produkte und Prozesse. Zumindest bei einem Produkt zahlt sich das schon aus.

          2 Min.

          Um zu veranschaulichen, was die digitale Transformation für das Unternehmen Vorwerk und dessen Produkte bedeutet, zeigt Hendrik Wehr die Rückseite des inzwischen recht großen, mit Kühlelementen versehenen Displays des neu auf den Markt gekommenen Thermomix-Modells. Was früher ein Kochgerät war, sei heute ein Computer mit angeschlossener Kochfunktion, beschreibt der Geschäftsführer im Bereich Engineering die komplexe Technik.

          Zumindest was das Hauptprodukt des Wuppertaler Familienunternehmens angeht, zahlen sich die jüngsten technischen Innovationen schon aus. Waren die Verkäufe des Vorgängermodells auch wegen der gestiegenen Zahl an günstigen Konkurrenzprodukten zuletzt deutlich rückläufig, erfreut sich Vorwerk bei dem neuen Modell TM6 dank erweiterter Funktionen wie Anbraten, Vakuumgaren oder Karamellisieren einer lebhaften Nachfrage. Inzwischen liege die Lieferzeit bei 12 Wochen, berichtete der persönlich haftende Gesellschafter Reiner Strecker bei der Vorlage des Jahresberichts im neuen Forschungs- und Entwicklungszentrum in Wuppertal.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen.

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Fahrbericht Fiat 500 E Cabrio : Schock verliebt

          Fiat baut den 500 einfach noch einmal. Jetzt aber mit Elektroantrieb, was der Lebensfreude in der Stadt arg zuträglich ist. Dann werfen wir auch noch das Dach zurück, offen gesagt: Bravo.
          Erst akzeptiert Musk Bitcoin als Zahlungsmethode für sein Unternehmen Tesla, nun hat er Umweltbedenken.

          Kryptowährung : Bitcoin sind für Tesla zu umweltschädlich

          Der Elektroautohersteller war das prominenteste Unternehmen, welches die Digitalwährung als Zahlungsmittel akzeptierte – nun die Kehrtwende. Der Kurs bricht nach der Nachricht ein. Doch wie schmutzig sind die Kryptowährungen?
          Immer schön vorsichtig: Hinweisschilder im Tierpark Hagenbeck in Hamburg

          Corona in Norddeutschland : Hamburg und Schwerin bleiben auf der Bremse

          Viele schauen neidisch auf Schleswig-Holstein, wo vieles geht, was anderswo noch nicht geht. Aber die Regierungschefs in Hamburg und Schwerin bleiben trotzdem bei ihrem vorsichtigen Kurs. Die Kritik hält sich in Grenzen.