https://www.faz.net/-gqe-7p9eu

Deutsche Post : Paket im Kasten

  • -Aktualisiert am

Die Menschen sind längst begeisterte Internetbesteller. Die neuen Paket-Kästen der Post werden deswegen wohl sehr erfolgreich sein - und der Einzelhandel die nächste Umsatzrückgänge zeitigen.

          Vielleicht ist es ein erster Hinweis auf einen Erfolg: Schon die ersten Berichte über die Verfügbarkeit der neuen Paket-„Brief“kästen der Deutschen Post haben ausgereicht, um die entsprechende Internetseite an den Rand ihrer Kapazität zu bringen. Die Menschen sind zu begeisterten Internetbestellern geworden, und die Frage, wie man die im Onlinehandel erworbenen Pakete so stressfrei wie möglich empfangen kann, bewegt sie sehr.

          Sollte es der Deutschen Post nun gelingen, den Paketkasten als neue Servicebox vor Ein- und Zweifamilienhäusern und vielleicht auch dem einen oder anderen Mietshaus zu etablieren, muss sich der stationäre Einzelhandel auf die nächsten Umsatzverluste einstellen. Denn wer künftig ein Paket bekommt und nicht zu Hause ist, muss es als Nutzer der neuen Dienstleistung später nur noch aus seinem eigenen Kasten holen.

          Der Kasten selbst wird mit einem Schlüsselchip geöffnet. Die Kunden können auf diesem Weg auch vorab frankierte Päckchen oder Pakete direkt versenden. Diese werden dafür direkt aus dem Paketkasten abgeholt.

          Interessant wird es nun, wie sich die Wettbewerber der Post zu diesem Angebot verhalten werden. Eine Prognose darf man wagen: Wenn das Produkt erfolgreich wird, dürfte der Ruf nach einer Öffnung des für sie bisher geschlossenen Kastens auch für Pakete von Hermes & Co. sehr laut werden.

          Carsten Knop

          Chefredakteur digitale Produkte.

          Folgen:

          Topmeldungen

          Kommt heute nach Berlin: Boris Johnson

          Johnson besucht Berlin : Warten auf ein erstes Blinzeln

          Der britische Premierminister Boris Johnson droht der EU mit einem harten Brexit und lockt mit vagen Zugeständnissen – doch in Brüssel und Berlin wächst nur das Unverständnis.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.