https://www.faz.net/-gqe-a0zb3

Schweizer Geldhaus : Deutsche Bank verliert an Julius Bär

Das Schweizer Bankhaus Julius Bär Bild: dpa

Julius Bär baut mit nur 200 Mitarbeitern ihr profitables Geschäft in Deutschland aus. Jetzt gelingt den Schweizern ein Coup in Stuttgart.

          3 Min.

          Die auf vermögende Privatkunden spezialisierte Schweizer Bank Julius Bär expandiert in Deutschland gezielt, aber seit Ausbruch der Corona-Krise beschleunigt. Wie der seit 2011 amtierende Vorstandsvorsitzende Heiko Schlag berichtet, konnte Julius Bär für die Niederlassung in Stuttgart jetzt fünf bisher für die Deutsche Bank tätige Kundenberater gewinnen, darunter mit Lars-Peter Schäfer einen neuen Niederlassungsleiter. „Wir erhalten gerade noch mehr Initiativbewerbungen als sonst. Die neuen Stuttgarter Kollegen sind also bestimmt nicht unsere letzte Verstärkung“, sagt Schlag im Gespräch mit der F.A.Z.

          Hanno Mußler

          Redakteur in der Wirtschaft.

          Schlag zieht eine Bilanz der vergangenen 18 Monate und nennt dabei die eine oder andere bisher unveröffentlichte Geschäftszahl. Die Expansion von Julius Bär Deutschland erfolgt im Gegensatz zum Schweizer Mutterhaus, das gerade von der Finanzaufsicht wegen mangelnder Geldwäschekontrollen gerügt wurde, Stellen streicht und seine Wachstumsziele drosseln muss. Und Julius Bärs Wachstum in Deutschland steht auch im Gegensatz zu Wettbewerbern, die oft unter sinkenden Margen und wachsenden IT-Kosten leiden. Gerade hat das Familienunternehmen Dr. Oetker die Lampe-Bank an das Bankhaus Hauck & Aufhäuser verkauft, das dank des chinesischen Eigentümers Fosun auch auf Wachstum getrimmt ist. Doch Hauck & Aufhäuser und Julius Bär dürften damit Ausnahmen sein.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          F.A.Z. PLUS:

            Sonntagszeitung plus

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Über-60-Jährige konnten sich im Dezember drei Masken gratis aushändigen lassen.

          Zwei Methoden : Wie sich FFP2-Masken wiederverwerten lassen

          FFP2-Masken können korrekt aufgesetzt einen guten Schutz vor einer Infektion mit dem Coronavirus bieten. Günstig sind sie aber nicht. Mit Hilfe von zwei Methoden können Privatpersonen sie mehrmals verwenden.
          Polizisten sichern ein Haus in Kreuzberg nach einer Schießerei im Dezember

          Clans gegen Tschetschenen : Droht Berlin ein Bandenkrieg?

          In der Hauptstadt treffen etablierte kriminelle Gruppen auf neue Konkurrenten. Beide können große Gefolgschaften mobilisieren. Immer öfter zeigt sich, wie gefährlich die Situation ist.