https://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/unternehmen/db-schenker-chef-thewes-logistik-ist-das-rueckgrat-der-weltwirtschaft-18351701.html

DB-Schenker-Chef Thewes : „Wir sind das Rückgrat der Weltwirtschaft“

Thewes im Warenlager von DB Schenker in Neu-Isenburg Bild: Benjamin Kilb

Warum allzu bescheiden sein? DB-Schenker-Chef Jochen Thewes spricht im F.A.Z.-Interview über die globale Relevanz der Logistikbranche und ihre Zukunft – sowie über autonome Laster und den anstehenden Verkauf der Bahn-Tochtergesellschaft.

          8 Min.

          Herr Thewes, Schenker ist jetzt 20 Jahre unter dem Dach der Deutschen Bahn. War das eine gute Zeit?

          Thiemo Heeg
          Redakteur in der Wirtschaft.

          Die ganzen 20 Jahre kann ich nicht beurteilen, nur die letzten zwölf. Ich sehe diese Zeit ganz klar positiv. Die Logistik ist eine Branche mit viel Veränderung, mit sehr viel Dynamik. Viele große Logistikunternehmen sind vom Markt verschwunden, weil sie übernommen wurden. Eventuell wären auch wir ein potenzieller Übernahmekandidat gewesen. Da muss man sagen: Die DB war über all die Jahre ein sehr stabiler Gesellschafter, ein stabilisierender Faktor – und hat unser Geschäft immer unterstützt.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+
          Ziemlich gute Freunde?  FIFA-Präsident Gianni Infantino (links) im Gespräch

          Korruptionsjäger Pieth : „Die FIFA wurde von Qatar gekauft“

          Mark Pieth hält den Fußball-Weltverband für eine „Bande von Schwächlingen“. Aus Sicht des Schweizer Strafrechtlers sollte sich die UEFA geschlossen gegen den „wirren“ FIFA-Präsidenten Infantino stellen.

          Elektro-Fahrräder : Yamaha will mit E-Bikes den Ton angeben

          Yamaha, hierzulande bekannt für guten Klang und Motorroller, besetzt ein Trio für den europäischen E-Bike-Markt. Erste Testfahrten zeigen: Die Räder sind technisch hochwertig und gut verarbeitet.
          Der Verband deutscher Pfandbriefbanken hat für das dritte Quartal einen Rückgang der Immobilienpreise vermeldet - erstmals seit 2011.

          Immobilien : Noch brechen die Hauspreise nicht ein

          Seit Jahren warnt die Bundesbank vor Übertreibungen bei den Preisen für Häuser und Wohnungen. Was passiert, wenn jetzt die Zinsen immer weiter steigen?