https://www.faz.net/-gqe-96z05

F.A.S. Exklusiv : Der Daimler-Chef stößt an den Gehaltsdeckel

Dieter Zetsche bei der Vorstellung des neuen „Sprinter“. Bild: dpa

Daimler ist so erfolgreich, dass Konzernchef Dieter Zetsche einen enormen Bonus bekommen könnte. Doch sein Gehalt ist gedeckelt. Jetzt bleibt er unter der symbolischen Grenze.

          Daimler-Chef Dieter Zetsche stößt nach Informationen der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung an den Gehaltsdeckel des Autokonzerns. Aus den Rekordwerten für Umsatz wie Gewinn errechnet sich für Zetsche ein stattlicher Bonus, der sein Gesamtgehalt für das Geschäftsjahr 2017 deutlich in den zweistelligen Millionen-Bereich treiben würde, berichtet die Sonntagszeitung. Dies werde jedoch dadurch verhindert, dass das Unternehmen vor einiger Zeit eine Deckelung der Managergehälter beschlossen hat.

          Georg Meck

          Verantwortlicher Redakteur für Wirtschaft und „Geld & Mehr“ der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung.

          Nach diesen Vorgaben des Aufsichtsrates verdient Dieter Zetsche zwar besser als im Vorjahr, als ihm knapp acht Millionen Euro überwiesen wurden, er bleibt aber unter der magischen Grenze von zehn Millionen Euro, schreibt die F.A.S. unter Berufung auf Konzernkreise.

          In die variable Vergütung des Daimler-Vorstandes fließen außer finanziellen Kennzahlen wie Rendite oder Aktienkurs auch weiche Faktoren ein; etwa Kennziffern zur Mitarbeiterzufriedenheit, Frauenförderung und Compliance.

          Der Konzern wollte die Zahlen zu Zetsches Gehalt auf Anfrage nicht kommentieren. Den offiziellen Vergütungsbericht veröffentlicht Daimler mit dem Geschäftsbericht am Faschingsdienstag (13.Februar).

          DAIMLER

          -- -- (--)
          • 1T
          • 1W
          • 3M
          • 1J
          • 3J
          • 5J
          Zur Detailansicht

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Brexit und Nordirland : „Eine erzwungene Renationalisierung“

          Die Frage, ob und wie der Brexit kommt, hängt vor allem an Nordirland. Nach dem Bombenanschlag vom Wochenende wächst auf der Insel die Angst, eine harte Grenze könnte den Jahrzehnte alten Konflikt wieder entzünden.

          Aachener Vertrag : Ist das Elsass bald deutsch?

          Marine Le Pen und die „Gelbwesten“ machen in Frankreich mit Verschwörungstheorien Stimmung gegen den neuen deutsch-französischen Freundschaftsvertrag. Das Land stehe vor dem „Ausverkauf“ – die Regierung muss reagieren.

          Konjunktur : IWF senkt Wachstumsprognose für Deutschland

          Der Internationale Währungsfonds sagt für dieses und nächstes Jahr ein schwächeres Wachstum der Weltwirtschaft voraus. Für Deutschland verringert er seine Prognose besonders deutlich.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.