https://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/unternehmen/cybersecurity-spezialist-nicht-zu-knackende-verschluesselung-18147275.html

Softwareunternehmen Comforte : „Wir bieten absolute Sicherheit“

Sie machen Kreditkarten sicherer: Michael Deissner, Vorstandsvorsitzender der Comforte AG, und Unternehmensgründer Michael Rossbach, live zum Gespräch zugeschaltet. Bild: Frank Röth

Der Cybersecurity-Spezialist Comforte hat eine nicht zu knackende Verschlüsselungssoftware entwickelt. Kreditkartennutzer profitieren davon.

          4 Min.

          Die beste Werbung für sein Unternehmen entdeckt Michael Deissner fast täglich in den Medien: Meldungen über erfolgreiche Datendiebstähle und Hackerattacken. Sie belegen, wie verletzlich viele kommunale und private Unternehmen sind, weil ihr Schutz gegen Cyberangriffe unzureichend ist. Dabei müssten sich die Verantwortlichen aus Sicht des Vorstandsvorsitzenden der Wiesbadener Comforte AG nur ein Beispiel nehmen an 15 der weltweit größten Banken oder an sechs der zehn bedeutendsten Kreditkartenunternehmen: Sie vertrauen zum Teil schon seit vielen Jahren auf die Verschlüsselungssoftware von Comforte.

          Oliver Bock
          Korrespondent der Rhein-Main-Zeitung für den Rheingau-Taunus-Kreis und für Wiesbaden.

          Einmal mit Comforte-Algorithmen verschlüsselte Daten könnten selbst die amerikanischen Militärs und Geheimdienste unter Einsatz modernster Großcomputer nicht mehr lesen, sagt Deissner. Er spricht selbstbewusst von hundertprozentiger Sicherheit. Zwar kann auch Comforte nicht verhindern, dass ein nachlässiger Mitarbeiter eines Unternehmens durch unbedachtes Handeln am PC einem Hacker den Zutritt gewährt. Doch mit den dann möglicherweise abgeschöpften Daten könnte laut Deissner auch der gerissenste Dieb nichts anfangen. Denn die Verschlüsselung sei nicht zu knacken. Das Computerhacken würde zur langweiligen Angelegenheit und seinen Reiz verlieren, wenn alle Firmen derart vorsichtig zu Werke gingen, meint Deissner. Und die Zeitungen wären nicht mehr voller Berichte über Datenklau und Cyberattacken.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+
          Patricia Schlesinger bei einem Fototermin im Dezember 2020

          Abfindung für Schlesinger? : Schampus für alle und Boni satt

          Zur Amtsführung der zurückgetretenen RBB-Intendantin Patricia Schlesinger dringen weitere, pikante Details ans Licht. Die Frage ist, ob sie auch noch eine Abfindung erhält. Die ersten Köpfe rollen.
          In Köln: Harald Schmidt ganz entspannt und ohne Fans beim Fotoshooting mit der F.A.Z. vor drei Jahren, noch vor Corona

          Besuch in Vöhringen : Harald Schmidt kommt nach Hause

          Bei einer Soiree im schwäbischen Vöhringen kehrt der Entertainer zu seinen Wurzeln zurück. Er spricht mit den Gästen über die Zeitenwende, Corona-Maskenskandale und die Körpersprache von Robert Habeck. In was für einer Zeit leben wir?